Februar 2017

Februar 2017

Lesetechnisch kein sehr guter Monat, aber immerhin hab ich mehr gelesen als gebloggt … Im Grunde war es mein Karen-Susan-Fessel-Monat, hauptsächlich weil sie auf der Leipziger Buchmesse lesen wird, und es schadet ja nicht, die Bücher der „eigenen“ Autor*innen zu kennen, eh? Bisher war es aber eher ein semi-erfolgreiches Unternehmen. Leise Töne habe ich erst … Weiterlesen

Januar 2017

Januar 2017

Ich habe mir für 2017 drei Ziele gesteckt und dachte, es wäre doch ganz interessant und für mich als Kontrolle wichtig, jeden Monat zu sehen, wie ich damit vorankomme. (Kleine Anmerkung vorab: Manch gelesene Bücher waren Fahnen und können nicht mit auf’s Bild. Lustigerweise sind das genau die Titel, die weniger in Sachen Diversity zu … Weiterlesen

Changers | T Cooper, Allison Glock

Changers | T Cooper, Allison Glock

Die Romane könnten kritischer und subversiver sein, das Material gibt das deutlich her. Ein bisschen was wird in diese Richtung auch gemacht und manch eine*r könnte hiermit zum Nachdenken angeregt werden. Außerdem überzeugen Humor und Hauptcharaktere der Reihe. Weiterlesen

2017 – und nun?

2017 – und nun?

Neujahr! Das heißt Vorsätze! Also nein, aber einfach ein paar Richtlinien für das kommende Jahr, was ich lesen will, wie ich lesen will … Mehr Diversity. Im letzten Post hatte ich es ja schon angesprochen, 2016 waren die Zahlen nicht ganz so hoch, wie sie hätten sein sollen. Das soll dieses Jahr deutlich besser laufen … Weiterlesen

2016 – wie war’s?

2016 – wie war’s?

Oh boy. Ereignisreiches Jahr, in jeder Hinsicht. Aber um beim Persönlichen zu bleiben: Ich bin von Edinburgh zurück nach Deutschland gezogen (und trotz der positiven Aspekte immer noch ziemlich traurig darüber), hab mir dafür aber einen Wunschjob angeln können, was, so insgesamt betrachtet, ziemlich erstaunlich und dadurch umso erfreulicher ist. Ich gehöre also offiziell zu … Weiterlesen

Für jeden Gedanken ein Notizbuch

Für jeden Gedanken ein Notizbuch

Gut, ganz so viele nutze ich dann doch nicht – regelmäßig eigentlich nur eines, seit ich im Verlag arbeite nun zwei. Einige kennen das ja: Es gibt so viele schöne Notizbücher, da greift mensch doch immer wieder zu, auch wenn daheim sowieso schon zu viele ungenutzte stehen. Ich nutze zwar einige ab und an für … Weiterlesen