Willkommen im Heute?

Manchmal frage ich mich wirklich, in welchem Jahrhundert die Kirche stecken geblieben ist. Versteht mich nicht falsch, ich habe nicht Grundsätzliches gegen die Kirche. Einige meiner besten Freunde sind religiös.

Überhaupt ist die Kirche nicht vollkommen zu kritisieren – sie haben viele gute Aktionen, obwohl ich finde, dass sie geschehen sollte, weil man es so will, nicht weil irgendein Gott es befiehlt. Zumindest ist es zu befürworten. Dennoch gibt es viele Dinge, bei denen man wohl einfach nur den Kopf schütteln kann.

Ich nehme an, das ein Großteil von der letzten Unsinnigkeit gehört hat: Ein neunjähriges Mädchen wurde von ihrem Stiefvater bereits seit 3 Jahren vergewaltigt und war nun mit Zwillingen von ihm schwanger. Die Ärzte, und später auch die Mutter, stimmten einer Abtreibung zu [der Fall ereignete sich in Spanien, wo die Abtreibung normalerweise verboten ist, esseidenn das Leben der Mutter ist in Gefahr]. Nun wirft die katholische Kirche den Erwachsenen Mord vor.

Ganz falsch liegen sie damit nicht, ich bin generell auch kein Befürworter der Abtreibung. Menschen sollten nich das Recht haben, über das Leben eines anderen Menschen zu bestimmen. Aber das hier ist doch etwas ganz anderes! Dieses Mädchen war 9 Jahre jung – selber noch ein Kind! Wie kann man da verlangen, dass sie nicht nur ein Kind, sondern gleich Zwillinge zur Welt bringt? Das hätte sie nicht überlebt, die Zwillinge wohl auch nur schlecht. In dem kleinen Körper – wie sollen sie sich da bitte entwickeln? Lieber ein Leben retten, als drei zu verlieren. Keine schöne Vorstellung, aber die Wahrheit.

Außerdem wird der Tatsache, dass das Mädchen von ihrem Schwiegervater geschängert wurde, in keiner Weise beachtet. Das ist also erlaubt? Er hat es nachher noch richtig gemacht, weil er nicht verhütete, was – bekanntlich – auch eine Sünde ist?

Es reicht nicht, dass der Papst einen Leugner der Shoah wieder in die Reihen der Kirche aufnimmt, nein, sie setzen noch eines drauf. Und das sind nur zwei höchst verwerfliche Vorfälle. Schonmal in Kenya gewesen?
Für all diejenigen, die es nicht waren: Wenn man nach Kenya kommt, wird man sich wundern, weil viele Namen wie Maria, Jacob, Joseph etc. tragen. Dabei erwartet man doch welche in der Landessprache?

Bei Nachforschungen wird man herausfinden, dass die Kirche schuld ist. Den Leuten wird erzählt, dass sie in die Hölle kommen, wenn sie sich nicht taufen lassen. Da sie es nicht besser wissen, gehorchen sie natürlic – zumindest ein großer Teil.

Jetzt mal ehrlich: Da können wir in Deutschland auch wieder den Judenstern einführen, es käme auf das Gleiche hinaus: Menschen werden allein wegen ihrem Glauben diskriminiert.

Wie gesagt: Nicht alles ist zu bemängeln. Doch der Großteil der Kirche scheint vom Weltbildnis irgendwo in der Vergangenheit stecken geblieben zu sein. Doch was dagegen tun? Alles Reden, Protestieren und was weiß ich noch hilft nicht. Sie bleiben standhaft. Eigentlich eine recht schöne Tugend, für das zu stehen, an was man glaubt. Aber hier ist es wohl einfach eine hirnrissige Sturheit, weil man sich eingestehen will, wie falsch man doch gelegen hat.

Advertisements

2 thoughts on “Willkommen im Heute?

  1. Hm, ich hab den Verein verlassen. Ich ignoriere was auch immer das wieder an gequirlter S****** aus Vatikanstaat zu uns herüber schwippt und schwabbt.
    Macht verdirbt die Menschen … und der Kirche als Institution geht es nicht um Glauben und Werte … es geht um Macht. Wenn sie auch nur ein Stück von ihrer bibeltreuen Dreckstheorie abweichen würden, wären sie angreifbar. Es geht um den ewig währenden Schwanzvergleich *schmunzelt* … Ich persönlich bin jeder Zeit bereit denen die auf Grund ihrer Verstocktheit gegen die Menschheit UND Menschlichkeit aggieren den Kopf von den Schultern zu reiße. Männer der Kirche kommen mir besser nicht zu nah *knurr* …

    Nicht falsch verstehen. Die Gebote … eh, echt sinnvolles Zeug. Passt schon!
    Ich mag die Dinger und versuch danach zu leben, aber dafür brauche ich keine Trachtenträger in nem kleinstaat, die vom vielen Fressen schön fett und dekadent sind.

  2. :)
    Obwohl ich die Gebote teils auch sehr unpassend finde. Du sollst nicht töten. Du sollst nicht stehlen. Alles schön und gut, aber wenn es darum geht, das eigene Leben zu verteidigen oder seine Familie zu ernähren? Generell sind es gut Richtlinie, keine Frage.
    Aber Sachen wie: Du sollst nicht begehren deines Nahcbarn Weib.
    Was ist dagegen einzuwenden? Wir sind Menschen und haben Gefühle, das kann man nicht abstellen und so lange es beim Begehren bleibt und sie nicht „stiehlt“ ist daran nichts Verwerfliches. (Zumal … wer fragt die Frau? Wenn sie das auch noch will?)
    Ich kenn jetzt nicht alle Gebote, ehrlich gesagt sind sie mir auch egal. Ich lebe nach den Richtlinie, die ich für wichtig halte.

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s