Samthandschuhe und Verallgemeinerung

Man liest ja immer mal, was Kinder alles nicht zu Gesicht bekommen dürfen. Zu brutal, zu blutig, zu traurig, zu freizügig, zu verherrlichend.

Bla, bla, bla.

Langsam regt mich dieses Gelaber ernsthaft auf.
Irgendwas gibt es immer auszusetzen. Manchmal sogar, dass in Kinderfilmen Magie vorkommt. (Teufelszeug! Buhuuuuuuu! Der Herr sei mit euch – vielleicht schenkt er euch endlich Verstand.)
Aber auch wenn jemand stirbt oder Dinge angedeutet werden, die kleine Kinder nicht einmal verstehen.
Und sofort schreien irgendwelche überbesorgten Menschen auf, dass das nichts für Kinder ist.
Warum denn bitte? Warum soll man ihnen nicht zeigen, wie es manchmal sein kann? (Magie jetzt ausgenommen – aber wie viele Kinder dürfen eigentlich nicht zum Zauberer? Das ist okay, oder wie?)
Das Leben ist grausam, brutal und davor kann man seine lieben Kleinen auch nicht schützen. Da sterben Eltern, Freunde, andere Menschen, die einem nahe stehen oder auch nicht. Da fragt keiner, ob ein Kind das mitbekommen kann oder nicht.
Oder Treff mit mehreren Familien, oder eine eigene Familienfeier: Sind die Gespräche da die ganze Zeit so, dass sie für ein Kind verträglich und verständlich sind?
Einen Großteil davon kapieren die doch nicht! Mal abgesehen davon, dass es sie überhaupt nicht interessiert. Macht doch jeder: Es wird langweilig und ich schalte ab. Ob im Leben, im Film, im Buch… Kinder machen das wohl noch mehr als wir.
Und jetzt mal ernsthaft: Kinder selbst zählen zu den grausamsten Menschen unter uns. Wer sagt immer direkt heraus die Meinung? Warum werden viele Kinder von anderen gemobbt? Wer liebt es, mit Macht zu spielen? Sie haben eben kein ausgeprägtes Sozialverhalten, sowas muss man lernen.
Warum also die Kinderlein vor etwas schützen, was sie selbst sind?
Natürlich ist nicht alles geeignet. Auch ich würde Kindern keinen Splatterfilm antun – die sind schließlich verdammt unrealistisch und deswegen soll man so etwas auch erst sehen können, wenn man sich dafür bereit fühlt. Was man in niedrigem Alter noch nicht unbedingt einschätzen kann.
Aber diese maßlose Übertreibung ist doch grauenvoll. Alles, was irgendwie mit Erotik zu tun hat, wird ab 16 empfohlen.
Warum?
Dürfen 14-jährige nicht Bescheid wissen?

Für die, die es nicht mitbekommen haben: Ab 14 darf man mit anderen minderjährigen Personen Geschlechtsverkehr haben.
Und warum nicht irgendwo Anregung holen?
Nachher ist auch Sexualkunde ab 16? Weil Dinge erwähnt werden, die intim sind? Die freizügig sind?
Freuen sie sich auf ihre Enkel! Demnächst sind alle mit 30 Großeltern – Halleluja!

Und dann diese elendige Verallgemeinerung.
FSK 6, FSK 12, FSK 16 …
Für mich der letzte Mist. Seit wann sind denn alle Menschen gleich?
Natürlich braucht man irgendwo ein Maß, um so etwas zu kontrollieren, trotzdem sollte man aber selbst entscheiden können, ob man für einen solchen Film (oder so ein Buch…) geeignet ist oder nicht – meinetwegen auch mit Einverständniserklärung der Eltern oder so. Diese haben ohnehin gesonderte Rechte bei ihren Kindern – und es stimmt, bei manchen Menschen muss man aufpassen, weil sie nie zwischen Realität und Fiktion unterscheiden können. Aber letztlich: Sobald sie alt genug sind, geht es trotzdem los.
Ich hab mich 12 auch schon liebend gern Splatter geguckt. Geschadet hat es mir nicht, ich bin nicht verängstigt durch die Gegen geschlichen, denn ich wusste: Das ist Fiktion.
Und weil mir Psycho-Schocker trotzdem leichtes Unbehagen bereitet haben, hab ich meist die Finger davon gelassen und erst dann damit angefangen, als sich diese Angst gelegt hat. Inzwischen kann ich auch das gucken, ohne dass mich schlaflose Nächte erwarten.
Man sieht: Es hängt vom Individuum ab. Es gibt immerhin auch 30-jährige, die keine Filme ab 18 vertragen.

Was soll das also?

Klar, nicht jeder kann sich selbst unbedingt gut einschätzen. Zumindest nicht sofort.
Dann erlebt man halt den einen oder anderen Missgriff und weiß es dann besser. Überleben wird man’s.
Denn gegen diese Weisheit hat bisher noch niemand protestiert: Aus Fehlern lernt man.

Fangen Sie bitte damit an.

Advertisements

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s