Achtung! Hier spricht die Polizei!

Nein, ich habe nichts verbrochen und musste festgenommen werden. xD
Allerdings sind Klein-Saskia und Kleiner-Brüderchen zusammen – und mal nicht streitend – zum Kaufland gelaufen, um Süßigkeiten zu kaufen, die sie dann später mit Groß-Ma und Größer-Pa würden essen können.
… Und ein Spiel, das Kleiner-Brüderchen haben will, für das er aber zu jung ist, um es zu kaufen. Klein-Saskia nicht.

Nun, wir kamen dort, lustig redend bzw. debattierend, ob wir Adrians Computer auseinander nehmen sollten, damit ich mal sehe, wo was ist (ich war dagegen), als wir allmählich langsamer wurden und uns fragten, ob nun auch Kaufland streikt. Denn vor uns saßen so einige Leute in roten Kaufland-Westen oder anderer Geschäfte, die mit im Gebäude sind.
Doch es fehlten so irgendwie die Proteste.
Außerdem war der Bereich um das Kauflandgebäude herum abgesperrt, Polizei war auch anwesend oo‘
Wir waren jetzt nicht sonderlich erpicht darauf, nachzufragen, was denn los sei und sind wieder gegangen (und werden in einer Stunde gucken, ob wir wieder rein kommen xD), aber neugierig bin ich ja doch. Wird wohl morgen in der Zeitung stehen, wenn was war -grübel-

Aber da fällt mir bei Polizei doch das Wort „Überwachungsstaat“ ein xD
[Nichts gegen euch, Kumpels. Ihr macht auch nur euren Job.]
Langsam fühl ich mich wirklich überwacht. Nicht vom Staat – sondern von den Lehrern [von einer nichtstaatlichen Schule xD].
Das mein Klassenlehrer aus den Klassen 9 und 10 nahezu um die Ecke wohnt – daran hab ich mich ja gewöhnt. Und dass seine Frau und meine ehemalige Lateinlehrerin dort auch wohnt, ist wohl kaum verwunderlich.
Aber irgendwann wandere ich nichts ahnend durchs Viertel und wer begegnet mir? Eine weitere Lehrerin der Schule, die ich glücklicherweise noch nicht im Unterricht hatte.
Dann vor einer Weile: Ein Lehrer, der sehr nett ist, den ich allerdings erst in einer Art Projektwoche mal hatte.
Und heute wurde der Vogel abgeschossen: Die Oberstufenleiterin!
Ich krieg’s langsam echt mit der Angst zu tun y.y
Und wenn ich zu meiner Freundin fahre … dann wohnt dort der Schulleiter.
Soviel zum Thema Ferien.
-hust-

Noch nebenbei: Im Vorbeigehen bemerkt und durchs Cover doch glatt interessiert:
Kalix

Werwölfin Kalix MacRinnalch ist auf der Flucht. Von ihrem Clan geächtet und von Werwolfjägern verfolgt, streift sie durch London. Als sie Unterschlupf bei zwei Fremden findet, scheint Kalix vorerst sicher zu sein. Doch sie kann die Ereignisse der Vergangenheit nicht einfach abschütteln…

Beziehungsweise die Beschreibung von Thalia.de:

London: Werwolf Kalix MacRinnalch streift allein durch die Stadt. Sie hat ihren Vater, den Anführer des Werwolfclans, attackiert – eine unverzeihliche Tat. Nun wird sie nicht nur von mörderischen Werwolfjägern verfolgt, sondern auch von ihren rachsüchtigen Verwandten. Kalix findet jedoch Unterschlupf bei den Studenten Daniel und Moonglow. Diese werden dadurch in einen Konflikt hineingezogen, der vom schottischen Hochland bis nach London reicht und noch ein paar Dimensionen weiter. Denn die Werwölfe rüsten sich zum Krieg um die Führung des Klans, und Kalix steht im Zentrum des Geschehens.

Leseprobe gibt es hier.
Zugegeben, der Schreibstil ist bis jetzt nicht irgendwie herausragend, der Inhalt klingt interessant, aber auch nicht komplett neu.
Allerdings … ich hab zu Hause viel zu wenige Werwolf-Romane [Lori Handeland, bald bist auch du dran! xD] und mal ehrlich: Wie kann ich einem Buch widerstehen, das im Original dieses Cover hat:
Lonely Wolf Girl
[Auch wenn der Originaltitel bescheuert klingt …]

Es wird wohl definitiv auf meine Liste kommen. Mal sehen, wann ich es mir kaufen kann.
Vielleicht gibt es dann schon einen zweiten Teil? Zumindest soll es einen geben:

Here’s the cover for Piatkus’s edition of Lonely Werewolf Girl, due to be released in Britain in October, I think. I like this cover a lot. Meanwhile I’m working away on the sequel, which is due to be released next year.

[Quelle]

Nun ja. Ich verabschiede mich für heute!

Advertisements

6 thoughts on “Achtung! Hier spricht die Polizei!

  1. Ha!
    Ich war gestern bei Thalia und hatte eben dieses Buch in der Hand ;-)
    Hab mir dann aber ein anderes gekauft, um etwas vom Fantasy-Genre wegzukommen :/

    Auf jeden Fall: war da jetzt was los? oo Stand was in der Zeitung?

    • Stimmt, die Antwort hab ich gar nicht mehr gepostet xD
      Auf die Zeitung hab ich nicht geachtet, aber es kam im Radio – war falscher Alarm. Es standen nur zwei herrenlose Benzinkanister im Parkhaus, weswegen man die Polizei verständigt hatte.
      Letztlich stellte sich heraus, das sie leer waren (:

  2. Wenn du was von Werwölfen lesen willt, dann Nacht der Wölfin und Rückkehr der Wölfin von Kelley Armstrong – DAS sind geniale Bücher ;)

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s