Eine Bücheroase – die Leipziger Buchmesse

Beziehungsweise LBM. Gestern war ich nunmehr zum fünften Male dort, wieder einmal ohne auch nur ein Buch zu ergattern! -lach-
Dafür umso mehr Broschüren, Lesezeichen und was weiß ich, was da noch dabei ist. Allerdings muss ich sagen, dass es dieses Jahr nicht ganz so schön war. Vielleicht kommt es mir nur so vor, aber mit jedem Jahr wird die Messe voller. An sich ist das ja schön, aber vor Ort auch ganz schön stressig, besonders wenn es dann wieder zu Hauf diese Intelligenzbestien gibt, die für ein Pläuschchen mitten im Weg stehen bleiben.
Wobei – ich muss mich korrigieren: Am vollsten ist Halle 2, die „Comic-Halle“, wenn man so will. Natürlich waren auch dieses Jahr wieder massenhaft Cosplayer dabei, darunter auch einige, die richtig tolle Kostüme hatten! (:
Alle anderen Hallen waren ja doch recht human, aber die zweite … nein, das ging gar nicht!
Aber auch so macht so eine Messe weniger Spaß, wenn man nichts kaufen kann. Die letzten Jahre hatte ich ja immerhin ein bisschen Geld mit, aber dieses Mal war das nicht möglich. Für das nächste Mal merke ich mir, dass ich nur fahre, wenn ich richtig schön Geld mithabe, damit ich auch ordentlich Bücher abstauben kann! Es gibt ja doch einige Sachen, an die man sonst vielleicht nicht ganz so gut herankommt (zum Bleistift signierte Ausgaben von Büchern entweder vom Stapel oder frisch aus des Autors Hand). Sparen heißt es also!
Ich denke auch, dass ich mir künftig dafür einfach mehr Zeit nehmen muss. Bisher hatte ich immer nur den Samstag, aber irgendwann möchte ich es so machen, dass ich mich Freitagabend oder Samstagmorgen auf den Weg mache, mich in einem Hotel niederlasse und wenigstens das ganze Wochenende habe – dann ist es auch nicht ganz so stressig. (:
Tja, Highlight dieses Besuches war wohl das Forumstreffen von Poolys Kunst- und Schreibforum, auch wenn es nicht sehr lange anhielt. -lach-
Aufgrund der Lautstärke reisten die meisten wieder nach Halle ab, ich schlich derweil mit Nachtfalter durch die Hallen. Ein Gruppenfoto gibt es ja trotzdem! (;
Die letzten zwanzig Minuten meines Aufenthaltes verbrachte ich mit eben genannter Userin beim Abgeben unserer Meinung. Gott, so viele Fragen! Wenn das immer so ist, werden die nie ehrliche Antworten erhalten. Irgendwann war es uns zu blöd und wird haben irgendwas gewählt, um endlich fertig zu werden. ^^‘
Nun gut – dieses Jahr war es nicht so schön, beim nächsten Mal sieht es vielleicht anders aus.

Eines will ich nächstes Mal jedenfalls nicht wieder haben: zu fünft auf einem Vierer sitzen (Hinfahrt) und dann Jugendliche da haben, die die ganzen zwei Stunden immer wieder aufs Klo rennen (Rückfahrt). Ehrlich – sobald die einen (ja, es waren auch mal mehrere drin) raus waren, huschten die nächsten rein! Und dann war es auch noch eine dieser Behindertentoiletten mit den Türen, die so schnaufen. x.x
Hach, ja!

Advertisements

2 thoughts on “Eine Bücheroase – die Leipziger Buchmesse

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s