[Rezension] Die Hexe | Yasmine Galenorn

die hexe yasmine galenorn Die Hexe
(Schwestern des Mondes 1)
Yasmine Galenorn

„Mein Name ist Camille. Ich bin eine Hexe. Zugegeben, meine Zauber neigen dazu, sich gegen mich selbst zu wenden – aber ich schaffe es trotzdem, den Bösen kräftig in den Hintern zu treten. Meistens jedenfalls …“

Weil ihre Mutter nur ein Mensch war, haben es die Schwestern Camille, Delilah und Menolly in der Anderwelt nie leicht gehabt. Daran ändert sich wenig, als die drei von ihrem Arbeitgeber, dem Anderwelt Nachrichten Dienst, auf die Erde strafversetzt werden. Doch dann findet der Dämonenfürst Schattenschwinge einen Weg, um die Grenzen seines unterirdischen Reichs zu überwinden – und auf einmal liegt das Schicksal der Menschheit und der Feenvölker in den Händen der Schwestern …

deutsche Erstausgabe, Knaur
Taschenbuch mit Klappenbroschur, 400 Seiten
8,95€ [DE], 9,20€ [AT]
ISBN 3-426-50155-4
Leseprobe

Yasmine Galenorns „Die Hexe“ ist ein nettes Buch für zwischendurch, aber auch nicht mehr.
In diesem ersten Teil der „Schwestern des Mondes“-Reihe präsentiert uns die Autorin in einem eher saloppen Stil die Hexe Camille D’Artigo, was dem Buch nicht unbedingt zugute kommt; auch sie driftet vor allem in erotischen Szenen an der Erotik vorbei, genauso wie es anderen Szenen an Intensivität mangelt.
Auch ansonsten besticht das Buch eher durch Durchschnittlichkeit, obgleich es inhaltlich einiges an Potential besitzt, das von der beschriebenen Welt der Feen, Elfen, Vampire etc. gegeben ist. Dennoch bleiben die Möglichkeiten hier noch weitgehend ungenutzt, das Buch besitzt kaum Dynamik. Die Geschichte kommt relativ spät in Schwung und dann ist sie eigentlich auch schon vorbei. Bis dahin muss sich der Leser mit den Gedanken Camilles zufriedengeben und wird dabei mit ihr ungefähr genauso warm wie mit der Geschichte an sich: wenig. Ebenfalls irritierend ist die Anwandlung, dass Charaktere Gedankensprünge haben, die sonst eher dem allwissenden Autor zuzuordnen sind und keinem Charakter, der sich seinen Weg durchs Dickicht eigentlich noch bahnen muss.
Und so gleitet man sanft mit der Geschichte mit, ist wenig überrascht von den Ausgängen der Unternehmen, und muss schlussendlich das recht offene Ende hinnehmen, das nicht zwangsläufig hungrig macht auf mehr; genauso wenig die ganzen Beziehungskisten.
Dennoch ist dieses Buch durchaus lesenswert, wenngleich man nichts verpasst, sollte man es nicht tun. Der Inhalt verspricht noch bessere Stunden mit den Folgebüchern und so soll der eher schwache Auftakt verziehen sein.

Advertisements

6 thoughts on “[Rezension] Die Hexe | Yasmine Galenorn

  1. Ich hab mir schon öfter gedacht, dass das Buch nicht so umwerfend sein wird – angesehen hab ich es mir trotzdem jedes Mal, wenn ich vobeigegangen bin xD Naja, jetzt weiß ich immerhin, das ich nicht wirklich was verpasst habe.

    • Selbst das ist doch eine wertvolle Erfahrung xD Mal sehen, vielleicht wird es besser; die geschaffene Welt an sich ist äußerst interessant, war aber bisher noch nicht in dem Maße präsent, dass es wieder toll gewesen wäre oo

  2. Pingback: Sarah Jessica Parker: Sie stammt von Hexen ab - Jerome Mile

  3. Ich muss gestehen, dass ich jetzt schon alle bisher auf Deutsch erschienen Bücher gelesen habe, immerhin sechs. ;) Zwar nicht unbedingt DER ultimative Bringer, aber für zwischendurch sehr unterhaltsam. Ich mag die Serie aus irgendeinem Grund sehr gerne, auch wenn mal ein Buch dabei ist, dass ich weniger mag.

    • Es sind ja gewiss auch nicht die schlechtesten Bücher auf dem Markt und ich hab auch schon die ersten drei Bände daheim :)
      Ich werd sie also sicherlich auch weiter verfolgen und bei einer Rezi von dir hatte ich ja gelesen, dass zumindest der zweite Band wieder besser ist? :’D

  4. Pingback: [Nachtrag] Neuzugänge « Muh, das Telefonbuch

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s