Les livres et moi … ça ne fait pas deux!

Wer weiß, ob das Französische so stimmt … ursprünglich heißt es ja: „… et moi, ça fait deux.“ Man sagt es, um auszudrücken, dass man mit etwas nicht klar kommt, dass zwei Sachen einfach nicht zueinander passen. Und ich hab es eben mal verneint. Bücher sind meine Liebe, Bücher sind meine Leidenschaft, meine Sucht.
Und deswegen gibt’s gleich zwei neue Stöckchen in einem; beide habe ich bei Papershoe.de gefunden!

Zum ersten:
Es geht darum, sich fünf Bücher zu schnappen und jeweils einen speziellen Satz rauszuschreiben. Diese Sätze bilden eine kleine Geschichte – na, mal sehen!
Meine Bücher sind:
– Kushiel – Das Zeichen | Jacqueline Carey
– Der Berg der Vampire | Darren Shan
– Höllenkind | Darren Shan
– Abby Lynn – Verborgen im Niemandsland | Rainer M. Schröder
– Totenbraut | Nina Blazon

Satz eins. Erster Satz aus Buch Nr. 1:
Damit niemand annimmt, ich sei ein Kuckuckskind, das von lüsternem Bauernvolk unehelich gezeugt und in einem schlechten Erntejahr in die Leibeigenschaft verkauft wurde, will ich vorausschicken, dass ich einem der Dreizehn Häuser entstamme und im Nachtpalais selbst großgezogen wurde, auch wenn es mir nicht viel genützt hat.

Satz zwei. Letzter vollständiger Satz auf Seite 50 aus Buch Nr. 2:
„Dann sind die hier bestimmt ebenfalls auf dem Weg zum Berg, um sich dort mit anderen Rudeln zu treffen.“

Satz drei. Zweiter vollständiger Satz auf Seite 100 von Buch Nr. 3:
„Jetzt verstehe ich.“

Satz vier. Vorletzter vollständiger Satz auf Seite 150 von Buch Nr. 4:
Er seufzte.

Satz fünf. Letzter Satz von Buch Nr. 5:
„Lieber will ich mit dem Herzensfreunde
in den Wald gehn, mich von Weißdorn nähren,
Wasser mir mit einem Blatte schöpfen,
auf den kalten Stein mein Haupt mir betten,
als in Schlössern mit dem Ungeliebten
Zucker essen und auf Seide schlafen.“

Zusammen ergibt das:
Damit niemand annimmt, ich sei ein Kuckuckskind, das von lüsternem Bauernvolk unehelich gezeugt und in einem schlechten Erntejahr in die Leibeigenschaft verkauft wurde, will ich vorausschicken, dass ich einem der Dreizehn Häuser entstamme und im Nachtpalais selbst großgezogen wurde, auch wenn es mir nicht viel genützt hat.
„Dann sind die hier bestimmt ebenfalls auf dem Weg zum Berg, um sich dort mit anderen Rudeln zu treffen.“
„Jetzt verstehe ich.“ Er seufzte.
„Lieber will ich mit dem Herzensfreunde
in den Wald gehn, mich von Weißdorn nähren,
Wasser mir mit einem Blatte schöpfen,
auf den kalten Stein mein Haupt mir betten,
als in Schlössern mit dem Ungeliebten
Zucker essen und auf Seide schlafen.“

Ich würde es der Kategorie „sinnfrei“ zuordnen. XD

Zum zweiten:
Gebunden oder Taschenbuch? Beides. Jede Art hat ihre Vor- und Nachteile, wobei gebundene Bücher natürlich irgendwie schicker sind. Momentan hab ich mich ja eh in die Flexcover verliebt. Aber die gelten auch als gebunden, oder? -lach-

Amazon oder Buchhandel? Buchhandel. Und wenn nicht, dann hauptsächlich nicht Amazon. xD

Lesezeichen oder Eselsohr? Leszeichen! Was für eine Frage … oo‘

Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet? Momentan sind sie ungeordnet, weil auch der Platz recht spärlich ist. Wenn, würde ich sie aber nach Autoren ordnen. Alles andere wäre mir zu schwammig und letztlich doch ungeordnet.

Behalten, wegwerfen oder verkaufen? Behalten. Ich liebe Bücher über alles und wenn sie nur im Regal stehen! xD Zur Not verkaufe ich, aber wegwerfen kommt mir nicht in die Tüte!

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen? Behalten? xD

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne? Ohne. Immerhin will ich keinen Grund haben, ihn letztlich doch wegwerfen zu müssen. (;

Kurzgeschichte oder Roman? Roman. Ich möchte in Geschichten versinken, und das ist bei Romanen einfach besser möglich. Kurzgeschichten sind meistens eher flach, Quickies, wenn man so will. Das heißt nicht, dass sie schlecht sind, aber die ausgedehnte Version ist mir eindeutig lieber.

Harry Potter oder Lemony Snicket? Das ist eine fiese Frage! Ich mag beides sehr gern … unentschieden, würde ich mal meinen.

Aufhören wenn man müde ist oder wenn das Kapitel zu Ende ist? Nach Möglichkeit wenn das Kapitel zu Ende ist. Aber wenn es wirklich gar nicht mehr geht, mach ich da auch mal eine Ausnahme. (;

“Die Nacht war dunkel und stürmisch” oder “Es war einmal”? Klingt beides sehr klischeehaft!

Kaufen oder leihen? Kaufen. Ich muss Dinge besitzen. -lach-

Neu oder gebraucht? Ist mir beides recht, aber neue Bücher mag ich lieber. Dann kann ich ihnen auch „meinen“ Stempel aufdrücken. (:

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern? Ist unterschiedlich … Bestsellerlisten gucke ich mir eigentlich nie an; ich hab immerhin eine eigene Meinung und so eine stupide Liste bringt mir da herzlich wenig. Bei Rezensionen ist das schon wieder was anderes, immerhin erfahre ich dann direkt etwas über das Buch und manchmal passiert es, dass ich über eine Rezension stolpere und sie mir das Buch schmackhaft macht. Empfehlungen kommen eher selten vor. Meisten stöber ich rum und finde dann das eine oder andere (mehr).

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger? Bei Einzelbänden: geschlossenes Ende. Bei Serien: beides. Grundsätzlich ist mir ein geschlosseren Ende lieber, damit ich auch mit der Geschichte abschließen kann. Wenn das Buch gut war, wühlt es mich sowieso noch eine Weile auf. Bei Serien ist das so eine Sache … es geht ja sowieso weiter! Da ist es in Ordnung, aber es gibt auch Ausnahmen. Manchmal ist es nur nervig, wenn man zum Beispiel dermaßen fies sitzen gelassen wurde und dann jahrelang auf eine Fortsetzung warten muss. Ist für mich eher abschreckend.

Morgens, mittags oder nachts lesen? Nachts, meistens. Hab ich einfach mehr Zeit. Ansonsten: immer, wenn ich Pause/Zeit hab.

Einzelband oder Serie? Ich mag beides. Einzelbände haben ihren Charme, aber manchmal wünscht man sich einfach, dass es noch weitergeht … unentschieden mal wieder!

Lieblingsserie? Die Sarren-Shan-Saga!

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand gehört hat? Puh … ich denke „Ash & Cloud“ gehört dazu.

Lieblingsbuch das du letztes Jahr gelesen hast? Letztes Jahr … das müsste „Kushiel – Das Zeichen“ gewesen sein, wenigstens aber der dritte Band.

Welches Buch liest du gegenwärtig? „Und im Zweifel für dich selbst“ von Elisabeth Rank. Bisher ein sehr angenehmes Buch!

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten? Wie soll ich das bitte beantworten können? xD Es kann immer noch Besseres geben und am Ende meiner Tage bin ich (hoffentlich) noch nicht!

Lieblingsautoren? Darren Shan, Jacqueline Carey und Joanne Kathleen Rowling. (:

Uffta. Wie immer gilt: Wer will, wer will, wer hat noch nicht?
shiku

Advertisements

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s