Dieses und jenes

Tja, ich hab noch dringend was aufzuholen!
Ich hatte nämlich vorgehabt, noch einige Dinge auf dem Blog zu erwähnen und es prompt nicht geschafft, bevor wir an die Ostsee gefahren sind! Also hole ich das jetzt nach und fange gleich mit einer richtig schönen Sache an:

Rachel Caine Haus der Vampire Verfolgt bis aufs Blut Der Arena-Verlag stellte mir nämlich dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung, vielen Dank dafür! :’D
Das Schöne ist: Ich hatte ja wegen einem anderen Buch angefragt, aber das war leider nicht möglich. Doch anstatt zu sagen, nun Madame, geht nicht, Pech gehabt, hab ich gleich andere Angebote bekommen und nun landete der erste Band der „Haus der Vampire“-Reihe just in dem Moment in meinen Händen, in dem wir natürlich aufbruchsbereit an der Haustür standen. Deswegen blieb mir bis jetzt nichts anderes übrig, als mich leise, still und heimlich darüber zu freuen … doch nun: Danke, lieber Arena-Verlag!

Wie bereits erwähnt, handelt es sich hierbei um eine (Young Adult-)Reihe. Arena veröffentlichte bereits die ersten drei Bücher („Verfolgt bis aus Blut“, „Der letzte Kuss“, „Rendezvous mit einem Unbekannten“), doch in Amerika sind bereits sieben Bücher erschienen, womöglich sogar acht – wenn nicht, wird es jedenfalls bald der Fall sein.
Aber jetzt kann ich schonmal sagen, dass die deutschen Bücher eine schönere Aufmachung haben. (; Sie sehen einheitlicher aus, wie eine Reihe eben und nicht blind durcheinandergewürfelt; allerdings muss ich sagen, dass mir die Cover auf den ersten Blick weniger gefallen. Soll heißen: erstes noch richtig schick, zweites auch noch, beim dritten mag ich die abgebildete Dame nun gar nicht mehr. Aber das ist immer so eine Sache mit konkret gezeigten Personen.
Ich bin also gespannt, wie es wird! Und lass es euch hinterher natürlich wissen. ;)

Das war aber natürlich nicht der einzige Neuzugang auf meinem SuB. Schon vor vielen Tagen (letzten Montag, glaube ich) drückte mir die Postbotin eine dicke Büchersendung in die Hand – mit meinem Bewinn von Tines Bücherwelt!
Es hat zwar leider eine ganze Weile gedauert, aber nun stehen Die Nonne mit dem Schwert und eine signierte Ausgabe (mein viertes signiertes Buch, juche!) von Die Maurin, beide geschrieben von Lea Korte, in meinem Regal. Und bei beidem freue ich mich schon riesig auf das Lesen – in letzter Zeit habe ich wohl wirklich einen Narren an historischen Romanen gefressen! (:

Ohnehin scheine ich neuerdings wieder eine meiner Glückssträhnen zu haben! Nicht nur, dass ich Kalte Freundschaft von Simone van der Vlugt auf dem Maunzblog gewonnen habe, nein, bei Libromanie wurde ich auch noch mit einem ThumbThing beglückt! :’D
Hinzu kam der leckere Trostpreis vom PAN-Verlag. -lach-
Bei der Donnerstagverlosung von „Schattenseher“ (ein Buch, das ich mir noch unbedingt zulegen muss!!) war ich zwar nicht die ganze Glückliche, aber da ich bereits war, alles außer meinen Schlüsselbeinen aufzugeben, bekam ich dann eine Tüte leckerer Lakritz-Fledermäuse zugestellt – richtiger hätte man mit Süßigkeiten kaum bei mir liegen können – ich liebe sie! :’D

Aber ich gewinn nicht nur, sondern kauf auch was! -lach-
Nicht dass hier jemand denkt, ich zieh den Leuten alles aus der Tasche.
Neben meiner neu entdeckten Liebe für historische Romane habe ich passend auch ein Faible für Vintage-Schmuck entwickelt! Und dabei ist mir ein Laden sehr ans Herz gewachsen: Eclectic Eccentricity.
Zwar gibt es da noch andere (die gleichen oder ähnlichen Schmuck auch billiger haben), aber nur hier sitze ich regelmäßig schmachtend vor dem Bildschirm und muss mich zwingen, nicht wie eine wahnsinnige loszukaufen! Letztens erst hab ich ja einen Blick auf diesen Ring hier geworfen. Ausgerechnet das ist eine limitierte Auflage, aber ich muss ja auch ans Geld denken! Falls mir jemand also was schenken will … nur zu! :’D
Bei mir daheim tummeln sich Uptown Girl Vintage Bow Locket, May Bouquet Vintage Locket und Ohrringe, die es beim Maiherzchen dazu gab, da ich nach meiner ersten Bestellung ein Bild an die Leutchen dort schickte & einen Gutschein für 10% Rabatt und ein kleines Extrapräsent im Wert von bis zu 10 Pfund bekam. (: Sie sind so nicht im Shop, also die Beschreibung: klein, rund, weiß. Und auf dem Scheibchen kann man kleine rote Rose samt Blätterchen sehen. Eine Freundin bezeichnete es mal passend als „Oma-Schmuck“, aber hey – ich steh drauf! ;)
(Nicht umsonst verehrte ich schon immer den Schmuck, den mir meine Oma vermacht hat und blicke noch heute neidisch auf die Ringe meiner Mutter, die sie widerum von ihrer Oma hat. Dieser Schmuck ist eben … speziell. Auch wenn es bei den gekauften Sachen weniger der Fall ist, aber sowas hat irgendwie einen eigenen Charakter und oft eine Geschichte, die sich über Generationen zieht. Das gefällt mir so, denke ich.

Und nun soll es das gewesen sein! Später, im Laufe des Tages, kommt noch ein neuer Eintrag für die 31-Tage-Sache!

P.S. Hab SAW III und IV gesehen. Normalerweise mag ich solche Filme ja, aber die waren mal dermaßen langweilig und null ekelig – schade!

Advertisements

2 thoughts on “Dieses und jenes

  1. Tsü! Ich mach jetzt bei keinen Bücher-Gewinnspielen mehr mit, wo du auch teilnimmst xD
    Irgendwie hattest du da immer Glück! :D Hab ja sowohl bei „Die Maurin“, wie auch „Kalte Freundschaft“ teilgenommen. Bei letzterem wurde doch via Random ausgelost, oder? Erinnere ich mich richtig, dass du die #1 warst und ich #2? ;D Das Glück ist eben doch eine Hure!

    Gegen Oma-Schmuck kann man unmöglich etwas sagen. Ich habe ja auch eine Schwäche dafür, auch für andere Gegenstände, die ohne Probleme meine Urgroßmutter hätte tragen können. So hatte ich vor einigen Jahren immer einen Schal, der wie der ihre aussah … meine Mutter meinte, der wäre unmöglich, zu alt für mich und eben „typisch Oma“. Ein paar Jahre später tauchte dann der „Trend“ auf und nun tragen viele diese breiten Schals mit antiken, alten Mustern. So spielt das Leben ;)

    Zu Saw: Von denen, die in dem Double-Feature liefen, fand ich den 3. noch am Besten, weil er eine gute Handlung hatte und einiges von Teil I und II nachträglich erklärt hat. Und Teil 4 … ich bin ehrlich: Auf Anhieb will mir die Handlung des 4. Teils nicht einfallen xD Ich glaube, da hab ich gar nicht mehr wirklich aufgepasst. Oder moment … das mit dem Kerl, dessen Kopf von Eis zerschlagen wurde, war das der 4. oder 3. Teil? ^^ -wirr- An sich kriegt man wirklich nicht viel von Handlung mit und ich merke, dass ich selbst nur wirklich aufmerksam bin, wenn es um die „Spiele“ geht. Ansonsten blubbert der Film an mir vorbei ^^

    Schön, dass du wieder da bist und bloggst =)

  2. Ich hab nicht immer Glück! xD
    Nur immer mal sehr viel. -lach- Und ja, ich war überraschend auf Platz 1 gelandet und dein Name stand direkt unter meinem. Ich hatte ja kurzzeitig sowas wie ein schlechtes Gewissen ;D
    (Keine Hure! Nur ein launisches Weib.)

    Tückisches Leben (;
    Nun ja, jedem das Seine. Und wenn sowas nicht gefällt … dann Pech gehabt! -lach-
    Ich liebe sowieso allen möglichen Krimskrams (: Ist insofern praktisch, da man beim Aufräumen alle paar Jahre was Neues findet. Und wenn nicht, wird bei den Eltern oder Großeltern gestöbert. x)

    Also das mit dem Eisblock war der vierte Teil. Den dritten fand ich auch noch besser als den vierten, aber auch nicht wirklich toll. Ich wär beinahe eingepennt. :/ Wirklich interessiert war ich auch nur bei den „Spielen“, das Ganze drumherum war mir besonders im vierten Teil viel zu wirr x.x Erst Wikipedia konnte mir helfen! XD

    Tjaha! :’D

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s