[Tag 13] Ein Buch, bei dem du nur lachen kannst

Das ist das zweite Mal innerhalb kürzester Zeit, dass ich passen muss! Schlimm, schlimm, schlimm.
Aber ich habe kein Buch, bei dem ich nur lachen kann … meistens ist es mehr ein Mix. Mal lache ich, dann weine ich wieder und so weiter. Wie sich das eben so gehört! Reine Comedy-Bücher habe ich nicht.
Es gibt nur eben solche, bei denen ich recht oft lachen musste. So eben bei der Darren-Shan-Saga; besonders bei Szenen mit Darren und Mr. Crepsley bzw. Harkat. Oder Vancha. Vancha ist auch immer gut! [Heimlich steh ich ja auf ihn, glaub ich. Kommt direkt nach Mika!]
Ebenso sehr herzlich lachen musste ich bei „Kushiel – Die Erlösung“. Ich bin jetzt nicht unbedingt ein Freund von Kindern, aber die Kombination Joscelin + Kind ist doch äußerst amüsant.
Ebenso haben mich „City of Bones“ und „City of Ashes“ sehr gut zum Lachen gebracht – ist doch dank Jace nicht selten Sarkasmus ein Teil der Konversation und wenn ich etwas liebe, dann ist es eben dieser. Nicht zu vergessen Harry Potter (mal wieder). Besonders die Zwillinge und Ron sind da sehr hilfreich.

Aber nur lachen? Geht nicht, gibt’s nicht, aber bis jetzt war’s halt nicht.

P.S. Was nebenbei: Ich fahre morgen in aller Frühe weg – kleine Abifahrt, wie schon mal erwähnt. Ich bin zwar bis zum 4.6. weg, aber da WordPress es möglich macht, kommen trotzdem jeden Tag neue Blogeinträge … zumindest für die 31-Tage-Aktion. ;)

Advertisements

6 thoughts on “[Tag 13] Ein Buch, bei dem du nur lachen kannst

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s