[Tag 22] Das Buch in deinem Regal, das die meisten Seiten hat

Marion Zimmer Bradley Die Nebel von Avalon Wenn ich nicht zufällig einen Monsterklopper übersehen habe, dürfte das „Die Nebel von Avalon“ von Marion Zimmer Bradley mit stolzen 1116 Seiten sein.
Gelesen habe ich es noch nicht und um ehrlich zu sein, es ist auch nicht mein Buch. Keine Ahnung, ob es meinem Vater oder meiner Mutter eigentlich gehört oder beiden – steht kein Name drin. (Der Thematik nach zu schließen bin ich mir aber sehr sicher, dass mein Vater für den Kauf dieses Buches verantwortlich ist.)
Zartbeseitet erzählte mal davon und seitdem stand es auf meiner Liste. Da mein SuB aber im Grunde hoch genug ist und ich so dicke Bücher deswegen seltener gleich kaufe, hatte ich es mir nicht gleich zugelegt. Gut wars – ich stolperte bei meinen Eltern über das Buch!

Beschreibung von Thalia:

Die amerikanische Fantasy-Autorin Marion Zimmer Bradley hat ein gewaltiges Epos in der großen Tradition der Ritterromane geschaffen, in dem sie den Zauber der alten Mythen und Legenden um König Artus wieder heraufbeschwört. Es ist Morgaine, die Hohepriestipn des Nebelreichs Avalon und Schwester von Artus, die hier die wahre Geschichte von ihrem königlichen Bruder erzählt, von den Rittern seiner Tafelrunde, allen voran Lancelot, und von den Mysterien diesseits und jenseits dieser Welt. Wohl zum ersten Mal erzählt eine Frau diese wundersame Geschichte, zeigt die christlich stilisierten Heldengestalten in einem neuen Licht und erinnert daran, daß einst Frauen die Macht in den Händen hielten: Sie lenken im Verborgenen das Geschick ihrer Zeit und setzen den König der Legenden auf den Thron, geben ihm das heilige Schwert Excalibur, mit dem er die Sachsen für immer vertreibt. Aber es geht um mehr bei diesem Kampf auf Leben und Tod. Rituale, Magie, visionäre Einsichten, Versagen und Größe fordern die Menschen heraus, die um den richtigen Weg des Glaubens und des Lebens ringen. In der Enthüllung des Mysteriums vom Heiligen Gral erfüllt sich das Schicksal von König Artus und seinen Rittern. Es ist Höhepunkt und Abstieg zugleich, denn Avalon, die Insel der Apfelbäume, die alte Welt der Naturreligion, versinkt unwiederbringlich in den Nebeln der Zeit.

Es wurde ja auch mal verfilmt, oder? Ich glaub, Zartbeseitet hatte mir damals Ausschnitte gezeigt und dadurch kamen wir irgendwie auf das Buch …

Advertisements

3 thoughts on “[Tag 22] Das Buch in deinem Regal, das die meisten Seiten hat

  1. Wie so häufig, muß man sehen, ob einem der Autor bzw. das Buch paßt :) Nur eine kleine Anmerkung: Ja, das Buch wurde verfilmt. Ich liebe den Roman und war – trotzdem ich mich darauf vorbereitet hatte, daß er natürlich nicht in Filmlänge adäquat umgesetzt werden kann – enttäuscht. Ich hatte den Eindruck, daß der Film nicht Fisch und nicht Fleisch war, irgendwie fehlt an jedem Erzählstrang etwas. Allerding vermute ich, wer den Film ohne Buchhintergrund schaut und das Thema mag, für den ist der Film in Ordnung ;)

  2. Dann bleib ich wohl lieber mal beim Buch! -lach- Wenn man das Bessere dann wählen kann, praktisch.
    Ich setz mich nachher auch mal an meine Liste für die Challenge. Irgendwie macht das Planen mit am meisten Spaß. xD

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s