Ein smaragdgrüner Wochenabschluss

Kerstin Gier Smaragdgrün Liebe geht durch alle Zeiten Ist nämlich das Buch, das ich mir diese Woche zugelegt habe – „Smaragdgrün“ von Kerstin Gier. Die Woche war zwar nicht edelsteinig toll und das Wochenende schon gar nicht (eher im Gegenteil), aber da kommt dieses Buch ja wie gerufen, um für ein paar Stunden Ablenkung zu Sorgen. Nachdem mich Mittwoch und Donnerstag die Uni daran hinderte, meinen Gang zum Buchladen meines Vertrauens anzutreten, hastete ich freitags nach der Arbeit damit zur Kasse (und hab den ganzen Tag mit Argusaugen darüber gewacht, wie viele Exemplare verkauft werden und wie viele noch da sind, sollte ich genötigt sein, mir doch noch schnell eines zurückzustellen) und hab es inzwischen auch durch. Die Rezension kommt demnächst, wenn ich Zeit finde, sie zu schreiben. Aber eines sei schon mal gesagt – es hat mir sehr gut gefallen! (Halben Punkt Abstrich gibt’s trotzdem. Aber hey – bei den ersten beiden Büchern war es ein ganzer Punkt!)
Und für die Vergesslichen noch mal der Inhalt lt. Verlag:
Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann …
Wer es noch nicht gelesen hat – oder vielleicht die ganze Reihe noch nicht! – der sollte das schleunigst ändern. (; (Allerdings hatte ich mir die Coverfarbe anders vorgestellt. Irgendwie … heller.)

Allerdings muss ich beichten. War doch nicht mein einziger Neuzugang, beim Uni-Basar hab ich mir die Reclamausgabe von Jane Austens „Überredung“ unter den Nagel gerissen. Ich guck schon immer, ob er mal dieses eine Buch dabei hat (sonst immer nur die anderen), denn dieses mochte ich ganz gerne, nachdem mir bei „Stolz und Vorurteil“ der neue Film eindeutig besser gefiel und ich „Sinn und Sinnlichkeit“ vor Langeweile abgebrochen hatte. (Und die Bücher mussten in die Bibo zurück.) Aber „Überredung“ hatte mir gut gefallen, das darf ruhig im Regal stehen, wenn es will.

Advertisements

2 thoughts on “Ein smaragdgrüner Wochenabschluss

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s