Die kleinen Freuden des Lebens

… erreichen einen manchmal ganz überraschend. Mein 18. Februar fing auf jeden Fall ziemlich genial an, denn mich erreichte dieser Tweet meines Lieblingselefanten und siehe da: Klein-Shiku kann sich bereits so früh einen Keks freuen! (Zum Glück sind alle Leichtschläfer außer Haus, mein Freudenschrei hätte sie bestimmt geweckt.)

Meine Telefonbuch-Kuh hat es nämlich in die Google-Begriffe geschafft:

Es wird zwar wohl kaum einer direkt danach suchen (wobei … „muh da“? Wer weiß!), aber es ist trotzdem ein kleines Weihnachten. ;)

Advertisements

5 thoughts on “Die kleinen Freuden des Lebens

  1. Warum nicht? Gibt bestimmt einen Haufen Leute, die „Deine Mudda!!“-Witze googlen und der Rechtschreibung nicht fähig sind … ;-)
    (-schlagzeugtusch-)

    • Ach ja! Das war ein verstecktes „Glückwunsch! :’D“, das sich auch in den vielen Herzen in den Tweets versteckt hat :-)

    • Hihi. Dankesein und Dankefehr!
      (Möchte aber bezweifeln, dass die Mu(h)dda-Sucher allzu zufrieden sein werden. xD Aber wer weiß! Sag niemals nie und immer wachsam!)
      -winkt mit der Herzchen-Fahne-

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s