[Echsenleben] Liebe geht durch den Magen

Ich hab’s total vergessen! Gestern fiel mir ein, dass ja schon längst Montag war und dass montags eigentlich Echsenleben anstand. Ich denke, ich verschieb’s auf’s Wochenende, da denk ich automatisch dran, wenn die Neuzugänge anstehen. ^^‘
Aber es tut mir wirklich leid! Entweder es lag daran, dass ich so ein olles Gewohnheitstier bin, das 20 Jahre braucht, um sich an einen neuen Umstand zu gewöhnen oder daran, dass die Uni wieder angefangen hat. War vorm 2. Semester nämlich genauso aufgeregt wie vorm ersten, auch Panikausbrüche und kurze Verzweiflungsmomente ausblieben – ein bisschen kenn ich mich ja nun doch schon aus.
Ich biete euch allen also ein Versöhnungskaugummi an und mach dann mal los mit dem eigentlich Wichtigen – Jamie!

Ich weiß, Chamäleon-Futter ist nicht jedermanns Sache. Heimchen, Heuschrecken, eine Schabe hier, ein Würmchen dort. Zur Feier des Tages auch mal ein dicker Wurm. Ich find auch nicht alles witzig, früher mussten wir den großen Würmern den Kopf abschneiden, weil sie sonst zu groß für Jamie gewesen wären. Da hab ich doch lieber anderen den Vortritt gegeben. xD Heimchen und alles andere fangen und hinhalten? Okay! Den Henker mag man trotzdem nicht spielen. >;
(Wobei ich mich glücklich schätzen sollte. Bartagamen-Kumpel Flint frisst frische Mäuse. Und ja, er hatte auch schon eine. War ein trauriger Tag.)
Aber es ist nun mal so – für mich ist das Füttern eines der tollsten Dinge beim Chamäleon. Für Jamie sicherlich auch. xD

Anpacken und los geht's!

Aber es macht eben Spaß, wenn z.B. das Obst zu feucht ist und sie es mit der Zunge nicht fangen kann. Es klebt dann logischerweise nicht (ganz im Gegensatz zu meinen Fingern – die kleben viel zu gut, wenn sie sie erwischt!) und Madame muss sich runter bemühen (oder meine Hand hoch zu ihr), um das Ganze ganz raubtier-like mit dem Mund selber aufzunehmen. Das kann bisweilen sehr witzig werden, wenn sie dort am Obst rummantscht, das ein oder andere Stückchen auch mal fallen lässt. Gerade bei „härterem“ Obst ist dieses Abbeißen klasse – schnurpst so schön! :D

Besser funktioniert das mit dem Getier (und meinen Fingern, Ringen, Ohren, Brillengläsern, Haaren … oder dem Zuckerguß meines Doughnuts! >:( Stellt nie – nie! – einen Doughnut in die Nähe eines gefräßigen Chamäleons. Ihr werdet es bereuen), aber auch da gibt’s zwei Varianten:
1) Heimchen, Würmer und Schaben können so hingehalten werden. Das Risiko darin besteht lediglich, dass sie die Viehcher nicht erwischt, sie dann so im Terrarium rumtänzeln und sie entweder abends das Chamäleon stressen, indem sie drauf rumlaufen (was schlecht wär) oder aber rauskrabbeln und abends euch belästigen (auch kein schöner Gedanke). Seit ca. zwei Monaten lebt zusätzlich eine Schabe in ihrem Terrarium, die keine von uns beiden jemals zu erwischen scheint. xD Zum Glück ist das ein nettes Schäbchen, das sich tagsüber bedeckt hält und abends auch niemanden nervt. Vielleicht weil der Kater dann immer da stand. (Was genau das sollte, hab ich auch erst kapiert, als es mal knallte und ich gerade noch seine Pfote am Gitter sah – an der Stelle, an der die Schabe saß. xD)
Ansonsten ist das aber die spaßige Variante und vor allem auch die schnelle. Chamäleon peilt an, schießt und frisst. Und danach sitzt sie da wie links zu sehen, frei nach dem Motto: „Veni, vidi, vici.“ (Vorausgesetzt Chamäleons können Latein.)
Variante 2 ist die eindeutig grausamere, zumindest wenn man Heimchen ein Bewusstsein zuspricht. Leider ist das Bild ziemlich verschwommen, ich bin nicht gut darin, mit einer Hand zu fotografieren und Jamie braucht immer eine gewisse Anleitung. Sonst würde sie nämlich versuchen, die Heimchen durch die Plaste hindurch zu fangen, was schlecht funktionieren wird.
Ich fütter Heimchen ungern mit der Hand, weil die Tierchen a) schwer zu fangen sind (für mich zumindest) und b) ständig abhauen, ehe Madame sie hat. xD Und die bleiben wirklich nicht ruhig sitzen, sondern krauchen durch die gesamte Wohnung!
Also läuft es folgendermaßen ab: Ich hole die Box mit den Heimchen (gegebenenfalls auch nur einzelne Tiere in einer Box mit Vitaminpuder – sind dann auch Heuschrecken und dergleichen), stelle es ihr ins Terrarium und warte. Irgendwann kommt sie dann runter, klettert entweder gleich zum Boxrand oder lässt sich dahin leiten, guckt sich das Gewimmel unter ihr an und dann geht’s los. Im Grunde ist das das, was ihr auf dem Bild erahnen könnt. Der dunkle Fleck vor ihrem Köpfchen ist übrigens ihre Zunge.
Ich weiß natürlich nicht, ob Heimchen wirklich beunruhigt sein können (oder Panik kriegen – ich bezweifle es eigentlich), aber bei dem Gewusel krieg ich ja manchmal fast ein schlechtes Gewissen. Jamie, das Monster – bwaha! (Futtertiere werden auch grundsätzlich mit dem Satz „Na, wer will heute sterben?“ begrüßt. Ist nicht nett, ich weiß. Aber sie verstehen es ja nicht!)
Jedenfalls schnappt sie sich dann ihre Heimchen (hört oft lustigerweise auch dann auf, wenn ich gesagt hätte, das Schluss ist xD), manchmal auch mehrere auf einmal. Das hat oftmals zur Folge, dass das eine oder andere Heimchen ein Bein verliert, wieder runterplumpst und beim nächsten Beutezug nicht wieder dran ist. Ab da tun sie mir allerdings richtig leid.

Aber was soll man machen, fressen oder gefressen werden!
Jamie wäre übrigens nicht Jamie, wenn sie das Ganze in einer normalen Haltung machen würde. Wie dem ein oder anderen bekannt sein sollte, klettern Chamäleons und da ist ein vielseitig einsetzbarer Schwanz natürlich nur von Vorteil. xD
In dem Fall wie hier links zu sehen, dient er beinahe als einziger Halt, wäre da nicht ein Pfötchen noch auf meiner Hand. Manchmal hängt sie auch nur daran – das allerbeste Beispiel, wenn’s mal nicht so klappt, wie es soll und sie fällt. So ein Schwänzelchen ist da recht wichtig. (Solltet ihr mal das Vergnügen haben, ein solches Tierchen auf euch rumkrabbeln zu lassen, werdet ihr merken, wie kräftig die sein können. :D Wird nur unangenehm, wenn sie im Augenbereich nach Halt suchen. xD)
Nun ja – es ist jedenfalls eine meiner neuen Lieblingshaltungen von ihr! ;)

Advertisements

8 thoughts on “[Echsenleben] Liebe geht durch den Magen

  1. Oh, ein neuer Jamie Beitrag, da freu ich mich :)
    Also lebende Tierchen füttern, wäre absolut nicht mein Ding. Ich bin froh, dass meine Kater sich auf Dosenfutter spezialisiert haben. Dafür verdrücken sie aber auch täglich gut ein halbes Kilo davon.
    Liebe Grüße, auch an Jamie, den kleinen Akrobaten ;) Katarina

    • Ein halbes Kilo? Wow! Jeder einzelne oder alle zusammen? :0 (Vielleicht klingt es gerade auch nur so viel … bin schlecht im Schätzen. xD)
      Die Grüße werden an Madame weitergeleitet! ;)

  2. Ein wirklich schöner Beitrag! :)
    Ich fand’s ziemlich interessant, weil ich jetzt von Chamäleons als Haustieren noch nicht wirklich was gehört habe und wie die sich eben so verhalten und so. :)

    • Danke! :)
      & freut mich, dass es interessant ist! Im Grunde ist’s mit Jamie wie mit jedem Haustier bei uns auch: Sie hat ihre Extrawünsche und benimmt sich manchmal echt dusselig. xD
      Ich war damals immer ganz aufgeregt, wie ich was machen soll usw. Irgendwie lustig, wie sowas zum Alltag wird. (‚:

    • Ich dacht, ich nehm einfach mal Rücksicht auf meine Leser. ;)
      Ich seh mal, was sich machen lässt! :D Gibt ja auch Obst, das sie so „fangen“ kann und irgendein Video sollte ich zumindest hinkriegen. xD (Nicht ganz RL, aber zeigt’s wesentlich besser als Bilder, will ich meinen.)

  3. Meine Beiden verputzen zusammen 5 Päckchen Felix á 100g am Tag. 2 Morgens, 2 Abends und eins über’n Tag und schon haben wir ein halbes Kilo.
    Ich geh durch 24 Beutel die Woche. Und dabei bleiben die beiden absolut stromlinienförmig – kein Gramm zu viel. Beneidenswert ;)

    • Wirklich beneidenswert! :0 Unser alter Herr kriegt morgens und abends Trockenfutter (sonst macht der Magen nicht mehr so wirklich mit) und tagsüber von mir heimlich was, wenn er wirklich extrem bettelt oder eben wenn Pute zum Mittag ansteht – dann gibt’s eine kleine Ecke Fleisch oder auch mal eine Sprotte. Nicht allzu viel also – er ist und bleibt aber pummelig. xD Wobei es aber ein vernünftiges Gewicht ist und der Herr so viel schnupsliger aussieht. (:

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s