[Neuzugänge] En français s’il vous plaît!

Mit den Rezensionen geht es ja eher schleppend voran (immerhin ist Hex Hall halbfertig. Phew), aber auf die Neuzugänge ist ja Verlass! Auch wenn ich eigentlich nur ein Buch als solchen „verbuchen“ kann, nicht dass mich das stören würde. ;)
Das andere ist – wie ihr ja sehen könnt – Französisch. Lehrbuch, Übungsheft und Grammatik.
Ich liebe Französisch, habe es auch von der 8. bis zur 10. Klasse gelernt und war gut, die Lehrerin hatte mir auch den LK nahegelegt, doch da ich auch Polnisch angefangen hatte (und weitermachen musste … und wollte), gab es nur zwei Möglichkeiten:
a) ich höre mit Französisch auf und kann den Englisch-LK belegen oder
b) ich wähle Französisch als LK, kann dafür Englisch nur als zweistündiges Wahlpflichtfach belegen.
Da mir b) für Englisch viel zu wenig war, hab ich mich schweren Herzens von Französisch getrennt. Bis jetzt.

Ich hatte letztes Semester schon mit Arabisch angefangen (und mache damit auch weiter), aber dieses Semester packte es mich irgendwie … ich hab mich spontan für Französisch eingeschrieben und bereue nichts. (: Allerdings bin ich im Anfängerkurs … zwar sind manche Sachen noch hängen geblieben, aber abgesehen von Schimpfwörtern will mir kaum eine Vokabel einfallen, ohne dass ich fünf Minuten überlegen muss. Von der Grammatik fang ich gar nicht erst an.
Ich bin jetzt also eine Studentin der Germanistik und Anglistik. die nebenbei auch Arabisch und Französisch macht. Und ich bin am Überlegen, ob ich es dann nicht auch wieder mit Polnisch probiere. Eigentlich würd ich auch mal gern Spanisch richtig anfangen und Russisch lernen sowieso. Japanisch find ich nach wie vor sehr interessant. Echt, ich hab zu wenig Zeit in diesem Leben.

Und für die, die jetzt noch nicht eingeschlafen sind:
Jackie Morse Kessler: Rage (Horsemen of the Apocalypse #2)
Beschreibung lt. Verlag:

Missy didn’t mean to cut so deep. But after the party where she was humiliated in front of practically everyone in school, who could blame her for wanting some comfort? Sure, most people don’t find comfort in the touch of a razor blade, but Missy always was . . . different.

That’s why she was chosen to become one of the Four Horsemen of the Apocalypse: War. Now Missy wields a new kind of blade—a big, brutal sword that can cut down anyone and anything in her path. But it’s with this weapon in her hand that Missy learns something that could help her triumph over her own pain: control.

A unique approach to the topic of self-mutilation, Rage is the story of a young woman who discovers her own power and refuses to be defeated by the world.

„Hunger“ hatte mir ja sehr gut gefallen, und auch wenn das, was MissBookiverse in ihrer Rezension über „Rage“ schrieb, wenig ermutigend ist, will ich dem Buch eine Chance geben. (Und irgendwie den Fortsetzungen auch.)
Allerdings hatte ich es mir … roter vorgestellt. Hauptsächlich weil auf den Darstellungen im Internet immer mehr Rot zu sehen war. Aber da ich irgendwo einen Blick auf eine Ausgabe erhascht habe, die genauso aussieht wie meine, geh ich mal davon aus, dass es einfach so ist und ich nicht einen blassen Ausrutscher erwischt habe. ;)

However, genug gelabert!

Advertisements

22 thoughts on “[Neuzugänge] En français s’il vous plaît!

  1. Das Grammatikheft ist glaube ich ganz gut, zumindest ist das für Japanisch seehr übersichtlich. Aber ist das nicht eher zu einfach für dich, wenn du zwei Jahre Französisch hattest? Ist doch glaube ich nur Niveau A1 – B2.

    • Das hatte ich auch kurz überlegt, aber letztlich hielt ich es so für besser. Ich hab die Grammatik überhaupt nicht mehr im Kopf, gerade mal eine der Konjugationsformen im Präsens. Das Vokabular ist auch ziemlich schwach – ich hatte in der Zwischenzeit fast drei Jahre kein Französisch mehr und es ist alles so ziemlich begraben.
      Klar, wenn es dann erwähnt wird, fällt es mir manchmal auch wieder ein oder ich kann es mir leichter merken als manche Mitstudenten, weil es schonmal da war, irgendwann. Aber ich fange dann lieber noch einmal von vorne an und zieh mit oder arbeite vor – nacharbeiten (was ich wohl machen müsste, hätte ich ein oder zwei Kursstufen höher angefangen) klappt bei mir nie so gut. Und Geld verschwend ich zum Glück auch nicht, kostet an der Uni ja nichts. (:
      (Bücher ausgenommen.)
      Lediglich die Ausspracheübungen sind etwas langweilig, die kann ich eigentlich noch ziemlich gut. ;)

  2. Uff. Ich brauche in Franz nur noch eine Arbeit und Test schreiben & bin froh, dass es endlich vorbei ist. Habe es ja seit der sechs und wollte definitiv es nicht weiter machen … ich habe jetzt wegen abi mit italienisch geliebäugelt, will es mir aber nicht vermasseln und habe somit informatik gewählt, leider gab es kein physik -.-“
    ich würde auch gerne viele sprachen lenern, aber nicht französisch. ich habe es schon vor der ersten stunde gehasst und die lehrerin mag mich nicht, aber es gab zeiten, da hätte ich es auf eine eins geschafft, aber mir reicht die zwei ^^
    ich lese gerade dämonicon (endlich!) und ehm habe den ersten teil durch, das ende ist ja mal genial. ich habe so gelacht. wobei ich grubitsch nicht mag. doofkopf. aber lord loss ist doch sehr knuffig :P

    • Leider kein Physik? Also Saskia! Sowas sagt man doch nicht! xD Auf Tests hätte ich ehrlich gesagt auch keine Lust mehr, mit nur einer Abschlussprüfung ist das irgendwie entspannter, auch wenn die ganze Note davon abhängt.
      Ist allerdings auch eine blöde Voraussetzung, wenn es von Anfang an nicht klappt. Ich hatte zB eine richtig tolle Lehrerin. :0
      Du magst Grubbs nicht? Ich muss die Bücher erst mal wieder lesen (ist zu lange her), aber ich mochte ihn im Grunde. (: (Kernel war mir dagegen später viel unsympathischer … in Band 5 oder so? Weiß nicht mehr genau.)
      Aber vielleicht ist mir damals auch nur was entgang, mir ist nämlich nicht aufgefallen, dass Lord Loss irgendwann mal knuffig gewesen wäre. xD

      • Entschuldigung, aber ich bin eher so der Mathe-Typ und mag nur sprachen, die mich interessieren und franz gehört da nicht zu! wobei meine erste lehrerin genial war, sie war so toll und hach *_* Aber die lehrer haben sie aus der schule rausgemobbt -.-“ & meine jetzige lehrerin ist total dämlich. neben mir, die macht nie etwas, schreibt sms und labert rum und sagt ehrlich, dass sie nicht mitschreibt, da sagt sie nix. unterhalte ich mich, während ich die aufgabe bearbeite mit eine freundin und rede einen satz mal nicht darüber, schnauzt sie mich an. nunja und physik war trotz iwi 5 verschiedener lehrer und nur eine war gut ein tolles fach. ist ja fast wie mathe und nur mit logischen erklärungen. obwohl alle sagen, bio sei hundert mal schwerer als chemie hasse ich es. Okay, auf eine zwei kriege es immer hin (könnte auch eine eins werden) aber nöp.
        Grubbs ist komisch. keine ahnung, ich fand das ende einfach zu geil und habe es ihm gegönnt. sein onkel ist aber doch ganz lustig ^^
        Kermel, ja zu ihm weiß ich nicht viel, mir fehlen noch 50 seiten die lese ich nachher, aber er ist mordlangweilig und nur a nörgeln.
        Lord loss, ja ich fand ihn einfach lustig und ich musste an crepsley denken xD ich brauche noch einen meister riesig-ersatz zumal ich ja ihn geheiratet hätte. Er weiß halt noch nicht, dass er mich liebt xD vielleicht nehme ich ja lord loss. bin ich dann adelig? ich sehe schon schlagzeilen: die größte hochzeit des universums: saskia und lord loss geben sich das ja-wort! Haha xD und dann bringe ich ihn dazu meister riesig zum leben zu bringen und verlasse ihn. Ha!
        ich warte schon auf die erscheinungstermine von dem dritten & vierten doppelband, die sind ja in planung, soweit ich den hinteren seiten glauben schenken kann xD

      • „Entschuldigung“? Ist ja okay, wenn man es nicht mag. (: Ich hätte mich auch immer für Mathe entschieden – wenn die zweite Wahl Deutsch war. xD (Ich hasse Interpretationen inzwischen.)
        Schade find ich’s trotzdem – einfach weil ich die Sprache mag. x)
        Bio schwerer als Chemie? oO Sind die sicher? xD Ich fand Bio immer leichter (kann aber auch an den Lehrern liegen), auch wenn mir Chemie zwischenzeitlich ziemlich gut lag. Bio mochte ich aber auch immer sehr. Nur Physik … am Anfang ging’s noch, weil wir coole Lehrer hatten (und ich seltsamerweise gute Noten, obwohl ich kaum was kapiert habe), aber ab der Oberstufe war’s das dann. Hatte dann zwar auch wieder gute Noten, aber ich mocht’s gar nicht. Wenn man nichts kapiert, wird’s öde. xD Aber Mathe … jedes Mal Tortur und Spaß zugleich. Paradox! xD

        Da bin ich mal gespannt, wie’s später mit dir und Grubbs wird. Folgen ja bald noch einige fiese Abenteuer. ;)
        Kernel fand ich in (seinem) 1. Band eigtl. noch gar nicht so über – erst später, als er auf Grubbs trifft. Er ist dann ständig am herumnörgel an Grubbs und grantig, wenn ich mich richtig erinnere. Hätte ihm am liebsten eine reingehauen. xD
        Okaaaaaaaaaay. Ähm. Ja. Hast du dir Lord Loss mal bildlich vorgestellt?! xD
        (Ich weiß, Aussehen ist nicht alles, aber … ew!)

  3. WOW! Ich find das ja immer total toll, wenn jemand so viele Sprachen beherrscht und daran auch so einen Spaß findet. Würde ich auch gerne! :( Bin aber leider totaaaal der Nicht- Sprachen- Typ und bin froh, wenn ich englisch etwas holprig zusammenbekomme …
    Naja, dir jedenfalls viel Erfolg mit den ganzen Sprachen :)
    Liebe Grüße

    • Ich find sowas auch immer toll, vielleicht bin ich deswegen so versessen darauf, viele Sprachen zu lernen. :D Von Beherrschen kann leider noch nicht die Rede sein … aber was nicht ist, kann ja noch werden. ;) Und wenn ich mich nicht von Mathe und dergleichen ablenken lasse … xD
      Vielen Dank! (:

  4. Wow, du bist ja ein richtiger Sprachenfreak :)
    Ich hätte auch nicht gedacht, dass Rage in echt so aussieht :O Finde ich gut, dass du ihm eine Chance gibst, ich bin sehr gespannt, was du dann dazu sagen wirst!

    • Konnt ich schon immer am besten, vielleicht deshalb. (:
      Ja, ich hab’s ausgepackt und war erst mal … sehr verwundert. Wenn das Licht nicht draufscheint, ist es zwar dunkler, aber wirklich viel Rot ist dennoch nicht zu sehen.
      Bin ich auch! (: Ich fand’s allerdings schonmal positiv, dass es mehr Seiten hat als Hunger … theoretisch hätte die Geschichte also mehr Platz, sich zu entfalten. Mal sehen, mal sehen, ich erwart erst mal nicht allzu viel.

      • Mir lagen Sprachen auch immer am besten, aber irgendwie hat sich das auf Deutsch und Englisch beschränkt ;D
        Hm, aber dünn ist es immer noch sehr finde ich. Die Geschichte hat eigentlich genug bloß, außer das mit… na ja, hab ich alles schon mal geschrieben, will dich jetzt nicht direkt vorm Lesen beeinflussen ;) Liest du es denn bald?

      • Mit Englisch ist aber auch schonmal das Wichtigste abgedeckt. :D Ist ja eh besser, lieber zwei sehr gut zu können als viele kaum. (:
        Ja, dünn ist es trotzdem noch. Nur eben etwas dicker. Konzentrieren wir uns auf die positiven Aspekte! xD
        Ich denke schon, ja. (: Grim zieht sich momentan etwas, dann kommt noch ein Bibo-Buch, aber danach … ich schwanke noch zwischen dem Tal 3 & 4 und „Rage“. (Oder doch Haus der Vampire. xD) Ich werd’s wohl auszählen. -lach-
        (Aber wohl allerspätestens im Mai.)

  5. Wow, so viele Sprachen. Ich find‘ so was immer toll.
    Mir lagen sie auch immer am meisten. Ich bin aber gerade sehr am kämpfen mit meinen Spanischkentnissen (studiere Übersetzen).
    Trügen mich meine Augen oder ist Rage wirklich so dünn? O.o

    • Und Spanisch kommt momentan mit dazu oder generell für Spanisch? (Übersetzen klingt aber auch interessant – wie ist es denn so?)
      Sie trügen nicht direkt. (: Es hat nur etwas über 200 Seiten.

  6. Ja, also mir liegt Bio auch mehr, nur es gibt eine Sache die ich bis heute nicht verstehe. Also bei der Photosynthese mit ADP + oder so. Jedenfalls habe ich es immer auswendiggelernt und dann gings xD
    Chemie liegt mir auch nicht, aber nunja. Ich ahbe zu meinem pech freitags in den letzten stunden eine doppelstuned davon :o HORROR! zumal wir keine naturwissenschaftliche räume mehr haben, da die renoviert werden udn wir keine experimente mehr machen. -.-‚ dafür durften wir letztens auf den tischen rummalen. HAHA!
    Physik war bisher horror. aber ich mags. unser erster lehrer (5 klasse) hat nur geschrieben, mind zwei seiten in einer stunde und nix gesagt. hin udn wieder ein blatt mit tausend fremdwörtern und mein bruder musste mir das alles erklären. tja und beim test war das so geil, den konntest du fragen udn er hat dir geholfen xDDD erhlich! danach hatten wir eine tolle lehrerin, die hat das mit gummibärchen und so erklärt xD danach hatten wir zwei jahre einen super lehrer, den man voll schnell ablenken konnte und wir haben dann stunden übers angeln oder polen geredet xDD und die letzten jahre hatte ich bei dem langweiligsten, der labert nur und ich melde mich hin und wieder, male aber sonst nur, gucke aus dem fenster und quatsche. den test schreibe ich dann eins und wiederhole einmal mündlich. häufig stehe ich dann zwischen zwei und drei, mache jedes jahr somit das gleiche referat (über augen, dauert drei minuten oder so) und kriege eine zwei xDD was will man mehr?

    Ja, also Lord loss ist jetzte kein traummann, dessen herz man im sturm erobert (Wortwitz xD). Aber nunja, er hat was. Wie gesagt, er ist nicht mein meister riesig-schnuckel aber ein doch passabler ersatz.
    soll ich dir was sagen? So ganz unter uns. die haben jetzt bei uns in der buchhandlung den doppelband, jetzt wo ich ihn gelesen hab. die können mich mal, erhlich! grr. -.-“ Ich hetzt meinen lord loss auf sie!

    • Diese Details bin ich irgendwie immer umgangen xD Ich weiß nnicht wie … aber es ging immer ohne! (Spricht nicht direkt für die Schule. xD)
      Wann ist die letzte Stunde denn? :0
      Die Lehrer klingen aber sehr abwechslungsreich, ist auch mal schön xD Wobei bleibende Lehrer grundsätzlich wohl besser sind, vorausgesetzt natürlich es sind gut Lehrer oO

      x’D
      Gnihi, das haben sie nur gemacht, um dich zu ärgern! Ehrlich jetzt!

  7. Holla die Waldfee, da hast du dir aber was vorgenommen! Ich habe mich damals in der Schule leider leider für Latein entschieden und bereue das im Nachhinein. Hatte zwar in der 9. noch Gelegenheit, Französisch zu wählen, aber der Kurs ist nicht zustande gekommen, so verrückt war keiner ;-) Ich würd auch so gerne viel verschiedene Sprachen sprechen können, aber selbst wenn ich sie alle anfange zu lernen, was soll ich damit? Man braucht ja auch Sprachpraxis, wenn man nicht wieder alles vergessen will und da weiß ich nicht woher ich die nehmen soll.
    Naja, Japanisch lerne ich gerade trotzdem XD

    • Wobei Latein gar nicht so schlecht ist, zumindest wenn man das Latinum hat … man weiß nie, wofür man’s mal braucht! :D Ich bin echt glücklich, dass wir ab der 6. Latein machen mussten – erspart mir das Geruder im Studium, alle anderen drüfen fluchen.
      Aber wenn so ein Kurs nicht zustande kommt, ist das echt schade. >: Schränkt einen ja doch in den Möglickeiten ein … und ein bisschen Verrücktsein hat noch niemandem geschadet. ;)
      Jap, da hast du eindeutig Recht. :0 Solange man’s lernt, geht’s noch, aber danach … hab ja auch gemerkt, was aus meinem Französisch geworden ist. xD Aber ich denke, es hilft auch schon, die Sprache zu lesen. Englisch spreche ich im Alltag auch weniger (zumindest zwischen Abi & Uni), aber ich hab es immer mal gelesen; gut, Englisch lernt man in der Regel auch länger. xD Aber es ist besser als nichts, auch wenn Besuche in einem jeweiligen Land nach wie vor die beste Methode sein werden. Aber zumindest sowas wie Frankreich und England ist nicht allzu weit weg, so dass man da ruhig mal hin kann. ;D

      Wie weit bist du eigentlich mit Japanisch? :0 Also – bezüglich Leseverständnis, Hörverständnis & wie lange hat’s gedauert? :’D

  8. Ich spreche selber mehrere Sprache und möchte immer andere lernen, ich kann ja verstehen, was Du meinst…Aus,meiner eigenen Erfahrung von Sprachfreaks kann ich Dir folgendes sagen :):

    a/ wenn Du alles auf einmal anfängst, gehst Du bei keiner Sprache weit, Du vermischt wirklich alles

    b/ wenn Du Dich für Sprachen mit einem anderen Schriftsystem interessierst, musst Du eine auswählen und dann die Hoffnung ein bisschen aufgeben, eine weitere schriftlich beherrschen zu können. Ich weiss es klingt blöd, ist aber für mich so geschehen: das Gedächtnis will einfach nicht mehr…Grammatik geht, Vokabeln geht, aber die Schrift…nicht.

    c/ eine Fremdsprache kann man effektiv lernen, insofern man eine gewisse Art zu denken aufgegeben hat. Deine Muttersprache prägt Dich unbewusst kräftig ein und begrenzt Deine Fähigkeit, die Welt anders zu denken und auszusprechen. Beispiel: man sagt auf Französisch: „L’erreur est humaine“ (Irrtüme zu machen ist menschlich). Die direkte Übersetzung davon auf Japanisch ist: „Saru mo ki kara ochimasu“ (Selbst die Affen fallen aus den Bäumen)…die Betrachtung der Welt ist völlig anders, oder?! Nur wenn Du das überwindet hast und gelernt hast, flexibel in Deiner Denkenart zu sein, insofern Du eine andere Sprache fast perfekt beherrscht, kannst Du problemelos und effektiv mehrere Sprache anfangen. Sonst gibt es den Risiko, nur Deutsch mit fremden Wörten zu sprechen, das wäre ganz schade. Ich tue es manchmal auch mit manchen fr. Ausdrücken auf Deutsch, es ist unschön. Wenn ich es nur studiert hätte :(

    Ich habe es zumindest so erfahren…Nach der Beherrschung der dritten Sprache hat sich in mir was ausgelöst und der Unterschied deutlich spüren lassen. Ich weiss jetzt, ich kann irgendeine Sprache mündlich sehr schnell beherrschen, ich muss es auch nicht wirklich studieren, schon Filme mit Untertiteln sind eine grosse Hilfe. Ich würde Dir also empfehlen, Dich erstmal auf drei Sprache zu konzentrieren und Dir Zeit zu lassen. Wenn Du die zwei erste Sprachen schon sehr gut beherrscht, dann kannst Du vielleicht eine andere noch auswählen…So mein Gefühl, ich wünsche Dir viel Spass dabei. Und bleib mit dem Französisch, da bin ich nicht neutral;)

    • Hallo Paulette! Danke für die Tipps. ;)

      Dass ich nicht weit kommen werde, wenn ich alles auf einmal anfange, ist mir durchaus klar – deswegen stürz ich mich auch nicht gleich auf alles, so gern ich das auch tun würde. Es ist nur eben der Reiz, die Sprachen zu lernen und auch mal einen Einblick in die Kulturen zu bekommen. Sprache spielt darin ja einen wichtigen Teil, wie was ausgedrückt wird, wie deutlich, wie unterschwellig usw. … wie du auch sagtest: Deutsch denken und französisch sprechen, das funktioniert nicht immer.
      Es reicht ja schon, wenn ich bei der typisch deutschen Direktheit bleibe und es vielleicht grammatikalisch richtig ins Japanische übersetze – richtig angewandt ist die Sprache damit noch lange nicht.

      Was die Schrift angeht – ist es dir wirklich so schwer gefallen? :0
      Ich hab bei den verschiedenen Schriftbildern keine wirkliche Erfahrung. Das einzig komplett verschiedene Schriftbild ist eben Arabisch, mit dem’s zum Glück sehr gut klappt. (Nur das laute Vorlesen ist noch etwas langsam, was aber auch damit zu tun hat, diverse Laute erst einmal hervorzupressen…)
      Alles andere sind im Grunde lateinische Buchstaben, nur mit einigen Extrazeichen (das C Cedille zum Beispiel).

      Wobei ich es mir im Russischen z.B. nicht ganz so schwierig vorstelle. Einfach nicht, aber immerhin haben die Schriften einen gemeinsamen, wenn auch entfernten Ursprung.
      Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wandelten die Etrusker die griechischen Buchstaben ihren Bedürfnissen entsprechend ab und trugen sie quasi weiter, und die Römer übernahmen (und änderten sie später). Das Kyrillische wurde auch vom griechischen abgewandelt und erhielt Zusatzzeichen, weil die griechischen Buchstaben für slawische Sprachen nicht ganz ausreichend waren.
      Da stell ich es mir etwas leichter vor, weil es eben nichts komplett anderes ist, wie zum Beispiel die chinesischen Schriftzeichen oder Arabisch.

      Bei welchen Schriftsystemen war es dir denn aufgefallen?
      Ansonsten – ja, Zeit ist da das beste Mittel. Regelmäßig üben, sprechen, lesen, hören, lernen.
      Und keine Sorge, Französisch soll bleiben! ;)

  9. Ich habe mehrere Sprache alleine studiert, hab nur die aufgegeben, wo die Schrift zu kompliziert war. Mit etwas 15 habe ich Russisch lernen wollen, es bleibt mir jetzt so gut wie nichts, weil Japanisch sich da an der Stelle installiert hat. Es ist sehr komisch: ich weiss ja, dass diese Schriftsysteme gar nix miteinander zu tun haben, es ist in der Tat völlig anders. Doch denke ich oft daran, wenn ich ein russisches Wort höre, wie ich es mit hiragana schreiben würde. Wie für viele Sprache, die ich nicht kann.

    Ich hab auch gedacht, es wäre schlau, sich jetzt mit Chinesisch zu beschäftigen. Im Gegenteil, ich werde es nie lernen können. Japaner haben einen Teil der Charakter vererbt, und teilweise haben sie sie falsch eingenommen. Darüberhinaus gibt es auf Chinesisch nur Charakter, wenn es auf Japanisch dazu noch hiragana, katakana und romaji gibt. Ich kriege das einfach nicht hin, den Unterschied in meinem Kopf zu machen… Auf Koreanisch ist es auch so, was ich sehr bereue: auch wenn die Schrift da doch sehr einfach ist, kann ich nur es zu reden hoffnen…c’est la vie ;)

    • Ist sicherlich auch das natürlichste, es dann auch die Sprachen zu projizieren, die man beherrscht bzw. mehr als die, in der es eigentlich gesagt/geschrieben werden soll. (: Was man kann, kann man! (Frei nach dem Motto.)

      Chinesisch ist allerdings auch furchtbar kompliziert – wenn ich allein an die Fülle der Zeichen denke! Gerade da muss man auch furchtbar viel lernen und kennen, um erst mal eine Grundlage zu haben. Dagegen wirkt manch Alphabet mit seinen gerade mal ca. 30 – 40 Buchstaben geradezu lachhaft … (Was sie natürlich nicht sind! ;D)

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s