Brenna Yovanoff: The Space Between

Der Name dürfte einigen was sagen, nämlich den Leuten, die „Schweigt still die Nacht“ (OT: „The Replacement“) kennen. Inzwischen ist auch ein bisschen was über ihr nächstes Buch bekannt – „The Space Between“.
Laut Amazon erscheint das Buch am 15.11.2011, beim Verlag direkt hatte ich aber gleich gar nichts gefunden.
Dafür schreibt die Autorin auf ihrem LJ-Blog ein bisschen was, nämlich zum Inhalt und zum Cover.
The Space Between

Everything is made of steel, even the flowers. How can you love anything in a place like this?

Daphne is the half-demon, half-fallen angel daughter of Lucifer and Lilith. Life for her is an endless expanse of time, until her brother Obie is kidnapped—and Daphne realizes she may be partially responsible.

Determined to find him, Daphne travels from her home in Pandemonium to the vast streets of Earth, where everything is colder and more terrifying. With the help of the human boy she believes was the last person to see her brother alive, Daphne glimpses into his dreams, discovering clues to Obie’s whereabouts. As she delves deeper into her demonic powers, she must navigate the jealousies and alliances of the violent archangels who stand in her way. But she also discovers, unexpectedly, what it means to love and be human in a world where human is the hardest thing to be.

Wenn ihr auf das Bild klickt, kommt ihr zu einer größeren Darstellung. (:
Inhaltlich … weiß ich noch nicht genau, ob es mich reizt. Ein bisschen was hat es was, aber auch nicht so, dass ich sofort „Haben! Muss!“ rufen würde – zumal es auch definitiv eine Liebesgeschichte wird, wie die Autorin in besagtem Eintrag erwähnte. Nichts gegen Liebesgeschichten, aber nach einem übermäßgen Lara-Adrian-Konsum wirkt dieses Detail momentan noch etwas abschreckend. xD
Das Cover dagegen gefällt mir richtig gut. (: Die Farbkombination hat etwas Bedrückendes, vor allem durch das viele Rot, allerdings stört das Model ein bisschen. Irgendwie will’s nicht reinpassen. Trotzdem ist es schick, vor allem die Ornamente. Ich wär ja schon neugierig, wie es dann in gedruckter Form aussieht!
Ich werd aber erst mal „Schweigt still die Nacht“ lesen (hab ich nämlich noch nicht, böses Ich!) und dann entscheiden, ob ich mich auch dort ranwage. (Sollte SsdN Begeisterungsstürme auslösen, dann wohl ganz sicher.)

Advertisements

3 thoughts on “Brenna Yovanoff: The Space Between

  1. Jetzt, wo man das Cover mal in groß sehen kann, finde ich es gar nicht mehr so schlecht. Und der Inhalt klingt eigetnlich auch ganz gut.
    Ich hab The Replacement auch noch nicht gelesen, werde ich mir aber für Ostern vornehmen :)

    • Am besten gefällt mir ja noch, dass ganz vorne nochmal Ornamente angedeutet sind – als würde man direkt davorstehen. (:
      Wer weiß, vielleicht schließ ich mich wieder an … wird ja auch mal Zeit, dass das Buch den SuB räumt. :)

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s