Cover-a-boom!

Ich guck eigentlich relativ selten gezielt nach einem Cover – eben nur, wenn ich auf ein Buch warte und gespannt bin, wie es aussehen wird, wie zum Beispiel bei „Loss“ von Jackie Morse Kessler momentan. Allerdings ließ sich da noch nichts finden … im Gegensatz zu Darren Shans „Palace of the Damned“ und Kelley Armstrongs „The Calling“.

Palace of the Damned Darren Shan Dieses hier gefällt mir zum Glück schon wieder besser als das vom zweiten Band, der erste Band bleibt aber noch immer unerreicht. Ich hoffe nur, dass es später nicht ganz so pinkig wirkt – und der Inhalt auch wieder besser wird. Teil 1 hat mich schon nicht umgehauen, vom zweiten war ich wirklich enttäuscht (Rezension folgt noch). Aber da es ja Darren Shan ist … will ich noch nicht aufgeben. y___y Außerdem hab ich begründete Vermutungen, dass es nun reichlich blutig wird und meine allzeit geliebte Arra Sails (wieder) auftaucht! Rein grundsätzlich klingt es für mich wieder mal toll, fragt sich nur, wie das Ganze dann umgesetzt wird. :0

In the third instalment in the creepy, captivating Larten Crepsley series, Larten finds out what it means to love… but is he also damned to find out what it means to lose?

Lost in the arctic waste, carrying a baby whose love he could never deserve, Larten faces the darkest time he has ever known. But hope has a way of shining through even the smallest of cracks, and just as Larten reaches the end, a new beginning presents itself. The trouble is, for Larten, the violence of his youth is never far from the surface… and those he loves are the ones he hurts the most. As Larten experiences heaven and hell, and tries to save the soul of a child, the question is: can he save his own?

(Beschreibung lt. Verlag)
Wen’s interessiert: hier stellt der Autor neben dem Cover auch immer andere Ausgaben und die Entwürfe für das Originalcover vor, alles sehr interessant zu sehen! (:

The Calling Kelley Armstrong Auf „The Calling“ freu ich mich besonders, da mit Teil 1 „The Gathering“ schon gut gefiel (Rezi folgt auch hier noch), wenn auch nicht ganz so gut wie die „Darkest Powers“-Trilogie. Was nicht ist, kann ja noch werden!
Das hier ist erstmal das Cover des amerikanisches HCs, auf die TB-Ausgabe der UK wart ich selber noch – ich bin mir aber fast sicher, dass sie mir wieder besser gefallen wird als die US-Ausgabe. ;)
„The Darkest Powers“ hatte ja noch was Besonderes, bei „Darkness Rising“ scheint man wohl auf das altbekannte Pferd „Mädchengesicht“ zurückzugreifen. Schade eigentlich. Auch wenn die Farbe natürlich schön ist!
Wer mehr zum Inhalt erfahren möchte, kann hier bei der Autorin vorbeischauen. Allerdings nur, wenn ihr „The Gathering“ schon gelesen habt! (;

Advertisements

5 thoughts on “Cover-a-boom!

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s