Monatsstatistik: Dezember 2011

Dezember 2011:

Titel Autor Bemerkung
Das Spiel der Nachtigall Tanja Kinkel Definitiv anders als andere Romane, aber deswegen noch lange nicht perfekt.
Ewiglich die Sehnsucht Brodi Ashton Im Grunde interessant, aber am Ende doch ein wenig langsam.
Dustlands: Die Entführung Moira Young Ja, der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig. Ja, er wird nicht jedem gefallen. Aber: Wenn ihr nicht durchhaltet, seid ihr verdammt noch mal selber schuld! (Euer Verlust, ehrlich jetzt.)
A Feast for Crows George R.R. Martin Bisher der schwächste Band der Reihe.
Die Bestimmung Veronica Roth Wieso zum Henker hab ich das Buch nicht schon eher gelesen?

Zusammenfassende Bemerkung:
Tja, ich hab natürlich wahrgenommen, dass das Jahr nun vorbei ist, aber dass damit auch der Dezember endet, hab ich irgendwie verdrängt, weswegen es die Monatsübersicht auch erst jetzt gibt. Aber ehrlich mal, manchmal frag ich mich wirklich, wo ich meinen Kopf habe. (Wer vergisst denn bitte, dass nach Silvester auch der Dezember vorbei ist?!)

Wie dem auch sei – in dem Monat hatte ich nun auch endlich den dritten Band der Hebammen-Saga fertig gehört (und obwohl ich wusste, was kam, ein paar Tränchen verdrückt). Im Nachhinein bin ich froh, dass ich nur zwei Bände gelesen und den Rest gehört habe – ließ mir mehr Zeit für andere Bücher und in diesem Monat gab es zwar drei nicht ganz so tolle Bücher, dafür aber zwei, die richtig super sind.
Fangen wir mal mit dem Schlechten an (damit ich’s weg habe xD): Direkt schlecht sind sie eigentlich gar nicht, aber „Das Spiel der Nachtigall“ konnte mich wirklich nicht vom Hocker reißen. Durchquälen musste ich mich zwar auch nicht, aber es ist schon irgendwie blöd, wenn beispielsweise alle Chemie zwischen den Charakteren verloren geht, sobald sie zusammenkommen.
Ebenso unbefriedigend war für mich „Ewiglich die Sehnsucht“, von dem viele zwar schwärmen, aber bei dem ich mal die Meckertante spielen muss. Zu wenig Einbindung der versprochenen griechischen Mythologie, zu langsam in der Handlung … auch wenn das Ende schon wieder ziemlich schick war, wie ich zugeben muss. Mal sehen, was Band 2 dann bringt. (Hoffentlich keine Dreiecksgeschichte!)
Die eigentliche Enttäuschungen war „A Feast for Crows“, das an sich auch nicht schlecht ist und das ich auch wieder sehr genießen konnte – im Vergleich zu „A Storm of Swords“ hinkt es dann aber doch ziemlich hinterher. Schade eigentlich, besonders weil mein Hauptproblem (nur ein Teil der Charaktere kommt zu Wort) auch im nächsten Band wieder auftauchen wird. Na mal schaun.

Richtig klasse fand ich dagegen „Dustlands: Die Entführung“. Ich hab’s ja schon zigmal erwähnt, aber einmal mehr schadet bestimmt nicht: Haltet durch, man gewöhnt sich an den Schreibstil! (Man kann ihn sogar mögen, wie ich zum Beispiel. ;D) Aber selbst wenn er auch dann auch immer noch nicht gefällt, die Geschichte und die Charaktere sind es definitiv wert. (Kick-ass lady sag ich nur! Findet man viel zu selten!)
Noch ein bisschen besser war „Die Bestimmung“, von dem im Vorfeld (also für das englische Original) schon geschwärmt wurde. Hat mich ja ein bisschen abgeschreckt, aber ich bin froh, dass es jetzt doch noch seinen Weg zu mir gefunden hat, auch wenn es dadurch ein Buch mehr gibt, dass ich dieses Jahr unbedingt haben muss – ich hätte schon ganz schön was verpasst, hätt ich’s nicht gelesen. Und ich liebe es abgöttisch, gute Bücher zu lesen. Wer auch nicht? :D

Insofern war’s auch ein guter Abschluss für das Jahr und ich kann einige Neuerscheinungen 2012 kaum erwarten! :) (Da wären „Insurgent“, die Fortsetzung von „Divergent“/“Die Bestimmung“, Band 2 von Kelley Armstrongs „Darkness Rising“-Trilogie „The Calling“, Nina Blazons neuer Roman „Wolfszeit“, Band 3 der Hex-Hall-Reihe „Dämonenbann“ (besonders nach diesem fiesen Cliffhanger!), Jackie Morse Kesslers „Loss“, das seinen Vorgängern hoffentlich nicht mehr so ähnlich sein wird, Lauren Olivers „Pandemonium“, eventuell auch Chloe Neills „Biting Cold“ – kommt auf „Drink Deep“ an ;D -, hoffentlich auch Moira Youngs „Rebel Heart“ (und nicht erst 2013 dann!) und ganz sicher auch Darren Shans neue Bücher „Lady of the Shades“ und Band 1 der Zom-B-Reihe.)
Von daher … Tschüss, 2011, war schön mit dir! Aber ich hab jetzt ’nen Neuen. ;)

Advertisements

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s