Juni 2012

Neuzugänge:
• Red Glove, Holly Black
• Der Junge aus dem Meer, Aimee Friedman (von Stephie ertauscht)
• Flirt mit der Unsterblichkeit, Rachel Caine

gelesen:
• Sherlock Holmes: The Complete Novels and Stories Volume II, Sir Arthur Conan Doyle
Drink Deep, Chloe Neill
Wir beide, irgendwann; Jay Asher & Carolyn Mackler
• Skinned, Robin Wasserman
• Crashed, Robin Wasserman

gehört:
• Eine wie Alaska, John Green

Was heißt das für die Zahlen?
3 Neuzugänge | davon keinen bereits gelesen | 5 gelesene Bücher, 1 Hörbucher | SuB -2 auf 75 | 2260 gelesene Seiten, 306 gehörte Minuten

Und die Challenges?
SuB-Abbau-Extrem: Es sollten nicht mehr als 25€ ausgegeben werden und das habe ich nicht gemacht. Und der SuB wurde auch abgebaut, wenn auch in eher geringen Mengen. Es ist besser als nichts. ;)
I’m in English: Der erste Monat, in dem diese Challenge halbwegs gefährdet war! Aber da kann man ja mal schnell Chloe Neill einschieben und alles ist gut.
ABC-Challenge: Hier ging’s diesen Monat so gar nicht voran. Ich kann nur das W bei den Autoren ergänzen, auch wenn ich euch die Rezension noch schuldig bleibe. Damit sind es jetzt (15/26) sowohl für die Titel als auch die Autoren.

Hat jemand die Null gewählt?
Die ersten drei Wochen in diesem Monat hab ich befürchtet, ich würde gar kein Buch beenden. *lach* Sherlock Holmes hat sich einfach sehr in die Länge gezogen – nicht weil es langweilig war, aber hier in Deutschland gibt’s natürlich wieder jede Menge mehr, das mich ablenken kann. Kostenloses Internet zum Beispiel. Aber irgendwann hab ich es dann doch geschafft und zum Schluss sind es ja noch ein paar Bücher mehr geworden.
Richtige Highlights waren leider nicht dabei. Auch wenn mir Sherlock Holmes, Drink Deep und Eine wie Alaska gut gefielen, so konnte mich keines davon richtig umhauen.
Sehr enttäuscht bin ich bisher auch von der Cold-Awakening-Trilogie. Ich habe nie viele Rezensionen dazu gelesen, aber doch sehr viel Gutes gehört und dementsprechend hoch waren meine Erwartungen. Zwar mag ich den ethischen Aspekt der Bücher, aber spannungstechnisch hab ich was ganz anderes erwartet. Bisher find ich es größtenteils fast langweilig, es passiert einfach zu wenig bzw. in zu großem Abstand. Ich bezweifle zwar, dass der dritte Band jetzt ganz anders wird, aber ich lese ihn noch, wenn er denn schon mal da ist. Falls jemand die Bücher haben möchte – sie stehen danach zum Tausch bereit! ;)

Insgesamt also in jeder Hinsicht kein allzu erfolgreicher Monat, aber es sind ja noch sechs weitere in diesem Jahr übrig. Im Juli werden erst mal weiter (hauptsächlich) die Bücher gelesen, die in diesem Jahr ihren Weg zu mir gefunden haben.

Advertisements

18 thoughts on “Juni 2012

  1. Huch, ich hab immer gedacht deine Sherlock Holmes Ausgabe müsste so ein riesen Brocken sein, aber das sieht ja nach einem normalen PB aus^^
    Ist da die Schrift so winzig?

    • Der zweite Band ist auch gar nicht so dick – hat nur 737 Seiten, da war Band 1 mit seinen 10xx Seiten etwas brockiger. ;D
      Das Schriftbild ist schon ein bisschen kleiner und eng, aber auch nicht so, dass es unangenehm zu lesen wäre.

  2. Ich hab die gleichen Sherlock Holmes Ausgaben wie du, aber nach 44 Seiten hab ich das erste Buch auf Eis gelegt, das war mir zu anstrengend XD Bisher verspüre ich auch nicht das Bedürfnis, da weiterzulesen :-(

    • Man muss auf die Geschichten ja auch echt Lust haben – oder nichts anderes zu lesen. :0 Als ich das erste Buch angefangen habe, hatt‘ ich sonst keine anderen Bücher da und nach ein paar hundert Seiten war ich dann auch drin. Zumal der erste Fall auch nicht der spannendste ist. xD The Sign of Four war das, oder?

    • So gar nicht? Ich dachte immer, das sind solche Bücher, an denen man nur schwer vorbei kommt. Früher war irgendwie ständig von denen die Rede. :D
      Sind dystopische Werke – eine 17-Jährige hat einen Unfall, den sie eigentlich nicht überlebt hätte. Aber nach dem Unfall wird ihr Gehirn gescannt und all diese Daten in einen zwar menschenähnlichen, aber mechanischen Körper übertragen. Die große Frage, die sich danach stellt ist hauptsächlich die: „Was macht einen Menschen zu einem Menschen?“ Sie hat natürlich mit Vorurteilen und Abweisungen zu kämpfen und während aller drei Bände geht es auch immer darum, wie das Verhältnis der Gesellschaft und der Mechs aussieht. Nebenher passiert dann natürlich auch ein bisschen was anderes. ;) Nicht wenige schwärmen von den Büchern, aber ich finde sie bisher eher langweilig. Kommt einfach keine Spannung auf.

      • Naja, wie alt sind den diese Bücher? Also ich habe echt noch nichts davon gehört – aber bin auch noch nicht so lange in der Blogger/ Buchcommunity.. *weiß auch nicht* ;)

        Also die Inhaltsangabe klingt interessant vom Thema her… kann mir aber gut vorstellen, dass dazu viel philosophiert und geredet wird, was die Handlung klarerweise etwas langatmig macht. Werde ich mir mal wo aufschreiben ;)
        Danke, lg

      • So alt sind sie gar nicht – hier in Deutschland sind wie zwischen 2010 und 2011 erschienen. :)

        Hm, die Charaktere selber philosophieren gar nicht so viel. Teilweise schon, na klar, aber man bekommt eher durch ihr Befinden und Verhalten weiteren Diskussionsstoff bzw. liefert das Gegenargumente für die Behauptung, sie wären „nur“ Maschinen. Da könnte nebenbei ruhig mehr passieren. *lach*
        Falls du irgendwann mal Lust auf die Bücher hast – meine Exemplare stehen alle zum Tausch. ;)

      • okay, dann wundere ich mich wirklich gerade, warum ich die Bücher nicht kenne?! *kopf schüttel* :D

        Danke für den Vorschlag zu tauschen, aber würde sich bei uns leider nicht wirklich auszahlen, weil ich aus Österreich komme – mit den Versandkosten kann man sich gleich ein neues Buch kaufen ;)

        lg Tina

  3. Schreibst du zu den Wasserman Bücher eine Reihen Rezension? Oder hast du einzelne und ich sehe sie einfach nicht? ^.^
    Die ersten beiden habe ich letztes Jahr knapp hintereinander gelesen und fand sie ganz ok. Dann wollte ich vor zwei Monaten Wired lesen und fand die Story einfach nur ätzend langweilig, sodass ich das Buch sogar wieder weggelegt habe. Ich verstehe nicht mal mehr, was mir an den Büchern mal so gut gefallen hat O.o
    Bin jedenfalls mal auf deine Meinung gespannt!

    • Gibt später eine Reihenrezension. :) Ich glaub, hätte ich zu jedem Buch eine gemacht, hätte jedes Mal ungefähr das Gleiche dringestanden. xD
      Band 3 kam mir bisher auch ziemlich langweilig vor, allerdings auch nicht langweiliger als Band 1 oder 2. (Auch wenn jetzt ein paar Details dabei waren, die dann doch etwas überraschend kamen. Und hey, ich fang an, Jude zu mögen! Dummerweise ist das viel zu spät. xD)
      Die Rezi kommt dann hoffentlich auch bald. Momentan hab ich nur noch 20 Seiten vor mir. ;)

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s