Coverzwilling | Von Deutschland nach Amerika und zurück x2

Manchmal laufen sie einem ja doch noch über den Weg … bei einem der obligatorischen Streifzüge durch die internationale Buchbloggerszene sprang mir gewissermßen ein kleiner Auszug eines Covers ins Gesicht, von dem aus mich eine junge Dame anblickte, die mir nur allzu vertraut war. Auch wenn ich Thomas Thiemeyers Das verbotene Eden: David und Juna nie gelesen habe, fragte ich mich doch im ersten Moment, was dieses Buch auf einem amerikanischen Blog zu suchen hat. Nicht dass ich was dagegen gehabt hätte, gewundert hat’s mich aber.
Letztlich war’s gar nicht Juna, auch wenn ihre Cousine nahezu gleich aussieht, vor allem vor einem grünen Hintergrund, sondern Options von Abbi Glines.

Ich muss sagen, ich finde „Options“ eindeutig hübscher.

Nachtrag:
Was ist denn heute los? o_o Da bin ich doch glatt über noch eine bekannte Dame gestolpert. Einmal bei der deutschen Ausgabe des ersten Nightcreature-Romanes von Lori Handeland, Wolfskuss, und einmal bei Stacia Kanes Sacrificial Magic:

Advertisements

10 thoughts on “Coverzwilling | Von Deutschland nach Amerika und zurück x2

    • Insgesamt ist „Options“ auch keines meiner Lieblingscover, aber so im Vergleich … ;) „Das verbotene Eden“ wirkt auf mich immer so steif.

    • Kann den Link leider nicht öffnen, weil ich nicht in der Gruppe bin. ); Aber ich glaub, ich weiß, welches du meinst – da gab’s dann ja noch das Cover von XY, dass dann für Shatter Me genutzt wurde. xD Das find ich dann erst recht verwirrend, wenn die kompletten Cover für ein ganz anderes Buch genutzt werden statt nur der Models. o.o

      • ja genau das und auch von ‚Die for me‘ – dieses Mädchen mit rotem Kleid. Oder kennst das Cover von ‚Die Stadt der verschwundenen Kinder‘ und ‚Glimmerglas‘?? Die sind fast identisch!
        Total arg manchmal und dann schwierig den Überblick zu behalten :D

      • Kenn ich. :D Leicht wird’s echt nicht, vor allem wenn man Englisch und Deutsch liest, da vielleicht kein ganz genaues Auge drauf hat und sich dann denkt, dass man das gleiche Cover sicherlich nicht bei einem ganz anderen Buch nehmen wird. xD Ich glaub zwar nicht, dass jemand (oder allzu viele) da total durcheinander kommt und das falsche Buch kauft – aber nervig ist es allemal.

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s