August 2012

Anwesend von links nach rechts:
Dearly, Departed, Lia Habel | Social Suicide, Gemma Halliday | Grave Mercy: Die Novizin des Todes, Robin LaFevers

Es fehlen:
Das Geheimnis der Flamingofrau, Laura Lay | What a Boy Wants, Nyrae Dawn | What a Boy Needs, Nyrae Dawn | The Immortal Rules, Julie Kagawa | Schattengesicht, Antje Wagner | The Lost Prince, Julia Kagawa | Dearly, Beloved, Lia Habel | Shadows, Ilsa J. Bick

Anwesend von links nach rechts:
Rebel Heart, Moira Young | Biting Cold, Chloe Neill | Social Suicide, Gemma Halliday | Anna Dressed in Blood, Kendare Blake | Grave Mercy: Die Novizin des Todes, Robin LaFevers | The Pricker Boy, Reade Scott Whinnem | Drachenhaut, Frances G. Hill | Grischa: Goldene Flammen, Leigh Bardugo

Es fehlen:
The Immortal Rules, Julie Kagawa | What a Boy Needs, Nyrae Dawn | Schattengesicht, Antje Wagner | The Lost Prince, Julia Kagawa | Dearly, Beloved, Lia Habel | Shadows, Ilsa J. Bick

Mit 11 Büchern habe ich gar nicht mal so wenig gelesen, mit 14 Büchern aber noch viel mehr bekommen. Tja, doof gelaufen!
Sechs der Neuzugänge wurden nicht gelesen (bzw. wurde eines davon – „Rebel Heart“ – erst im September angefangen), dafür kamen nur drei SuB-Bücher weg. Wie gut, dass ich 16 Bücher ausgemistet habe, und somit der SuB trotzdem um 13 Bücher sinkt. Glück gehabt.

Ansonsten war das wohl der Monat des eBooks. Gerade mal drei der gelesenen Bücher waren gedruckte Kopien, ansonsten wurde der Kindle sehr beansprucht. Das lag vor allem auch daran, dass viele Rezensionsexemplare ins Haus flatterten, Netgalley sei Dank. Jetzt hab ich mich aber ausgetobt und es geht erst mal wieder zum regulären Buch zurück. ;)
(Was sich schnell ändern kann, wenn mein Skin ankommt, den ich jetzt doch schon bestellt habe, und ich Gefahr laufe, so verliebt zu sein, dass ich gar nicht die Finger von dem Gerät nehmen kann.)

Challengetechnisch habe ich beim Sub-Abbau-Extrem insofern versagt, dass im August eigenlich ein Buchkaufverbot verhängt wurde. Da hab ich mich natürlich überhaupt nicht dran gehalten! Das mit den englischen Büchern war kein Problem, aber auch bei der ABC-Challenge bin ich nicht wirklich weitergekommen. Immerhin konnte ich das L bei den Autoren ergänzen.

Mein Monatshighlight war eindeutig „Dearly, Departed“, das ich sehr sehr sehr genossen habe – leider konnte die Fortsetzung da nicht ganz mithalten. Mehr dazu gibt’s Mitte September. ;)
Ansonsten war der Monat vollkommen okay, eigentlich ziemlich gut. Es waren einige Bücher dabei, die lediglich okay oder nocht-nicht-ganz-gut waren, was bisweilen aber zu erwarten war. Dafür gab’s dann aber fünf wirklich gute Bücher und – wie gesagt – meinen untoten Liebling des Monats.
Für den September erhoffe ich mir ähnliche Verhältnisse. Ich bin zwar erst zur Hälfte durch mit „Rebel Heart“, aber bis jetzt gefällt es mir im Grunde gut, wenn auch nicht so gut wie Band 1. Auf „Biting Cold“ bin ich eh wahnsinnig gespannt. Danach weiß ich gar nicht, was ich zuerst lese – im September werden so viele (Vor-)Bestellungen eintrudeln, dass es mal wieder schlecht aussieht für den SuB und die Auswahl dementpsrechend groß ist. ;)

Advertisements

9 thoughts on “August 2012

  1. Wieso habt ihr alle einen Kindle? :( Langsam will ich aber auch! Ich frag das wahrscheinlich schon das 1000000000 mal: Aber hast du nicht Probleme, deine ebooks umzuformatieren? Hab hier nen riesigen Ordner mit mega vielen ebooks in mega vielen Formaten :D Liest Kindle nicht nur Kindle?

    Grave Mercy will ich noch unbedingt lesen. Das hört sich wirklich extrem gut an, da so viele darüber geschwärmt haben!
    Grischa scheint mir auch immer interessanter.. muss ich mir gleich mal auf Goodreads angucken :)

    • Ich hab ihn mir letztlich geholt, weil es eben diese vielen kleinen Geschichten gibt und ich es hasse, am Computer zu lesen (abgesehen davon, dass es nervt, ständig auf interessante Bücher zu stoßen, die es nur als eBook gibt). Außerdem ist es ganz praktisch, eine Reihe erst mal als eBook zu probieren, wenn’s das Buch gerade billig gibt; summiert sich ja auch alles mit der Zeit. :D
      Dass dann auch NetGalley in Frage kommt, ist mir erst hinterher aufgefallen. xD
      Und nein, Kindle liest auch andere Formate (wenn auch nicht alle, und ePub natürlich nicht – was nicht überraschend ist xD). Allerdings kauf ich auch nur eBooks bei Amazon, ansonsten lad ich es als PDF runter. Dafür gibt’s dann „Calibre“, ein Programm mit dem man ganz einfach seine eBooks auf den eReader (welcher es auch immer ist) übertragen kann. :) Man kann damit auch Formate umwandeln, allerdings hab ich das noch nie probiert.

      „Grave Mercy“ ist wirklich schön. :) Auch wenn nicht ganz so super wie das Buch erst mal verspricht. ;) Ich hoffe nur, dass Band dann so richtig gut wird, aber das wird sich ja zeigen. x)
      Bei mir war’s letztlich ein Spontankauf. Hatte immer die englische Ausgabe auf dem Radar, aber Sandra von Lettersalad hat mich dann ziemlich schnell anderweitig überzeugt. xD

  2. Oh, schöne neue Aufmachung und Formulierungen für den Rückblick :)

    Ich würde im Moment auch am liebsten nur auf dem Kindle lesen, aber da meine Hüller immer noch nicht da ist, kann ich das erst mal nur zu Hause machen *wart*

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s