November 2012

gelesen Anwesend von oben nach unten:
Limit 1, Keiko Suenobu | Abby Lynn: Verschollen in der Wildnis, Rainer M. Schröder | Abby Lynn: Verbannt ans Ende der Welt, Rainer M. Schröder | Untot: Lauf, solange du noch kannst, Kirsty McKay | Alice im Niemandsland, Miriam Gebhardt | The Diviners, Libba Bray | Serafina: Das Königreich der Drachen, Rachel Hartman

Neuzugänge Anwesend von oben nach unten & links nach rechts:
Godslayer, Jacqueline Carey | Cloud Atlas, David Mitchell | The Lost Prince, Julie Kagawa | Soul Screamers Volume 1, Rachel Vincent | Death Watch, Ari Berk | Alice im Niemandsland, Miriam Gebhardt | Die Hüterin Midgards, Ivo Pala | Laqua: Der Fluch der schwarzen Gondel, Nina Blazon | Abby Lynn: Verbannt ans Ende der Welt, Rainer M. Schröder | Abby Lynn: Verschollen in der Wildnis, Rainer M. Schröder | Abby Lynn: Verraten und verfolgt, Rainer M. Schröder | Abby Lynn: Verborgen im Niemandsland, Rainer M. Schröder | Das Geheimnis der Maurin, Lea Korte | Untot: Lauf, solange du noch kannst, Kirsty McKay

Es fehlen:
A Room of One’s Own, Virginia Woolf | Mrs. Dalloway, Virginia Woolf

Der Monat begann eigentlich denkbar beschissen. Nicht etwa lesetechnisch, da war alles okay. Als ich am 2.11. aber aufstand, war meiner Chamäleondame Jamie anzusehen, dass etwas nicht stimmte – einige verheulte Anrufe und mehrere Stunden auf Arbeit später bekam ich Besuch von meinem Pa, der sie zum Tierarzt gebracht hatte; helfen konnte man ihr dort leider auch nicht mehr, weswegen sie eingeschläfert wurde.
Mittlerweile ist der kleine Grünling begraben, und auch wenn ich sie immernoch ziemlich böse vermisse, hat sich mittlerweile die etwas dünnere, und mit ihrer Haifischflosse als Hörnchen etwas zackigere Frieda den Platz neben meinem Schreibtisch erobert. Als sie zu uns zog, war sie gerade mal sechs Monate alt und ich staune nach wie vor darüber, wie klein und zierlich diese Tierchen sein können. (Nicht dass sie nicht groß und kräftig werden können. Bin mir ziemlich sicher, dass mir irgendwann auch bei Frieda die Finger absterben werden, weil sie ordentlich zupackt.)

Lesetechnisch war der Monat an sich okay; es gab keine absoluten Nieten, einige Bücher, die okay waren, und mit „The Diviners“ und „Alice im Niemandsland“ (ausgrechnet ein Sachbuch!) gab es auch zwei (richtig) gute Bücher. Gerade Letzteres möchte ich gerne jedem ans Herz legen, ob nun Frau oder nicht, aktive Feministin oder nicht. Es legt einfach mal die historische Entwicklung der Frauenbewegung – auch international – dar und übt Kritik an Alice Schwarzer bzw. stellt einige ihrer Aussagen richtig. Das Buch ist nicht nur sehr interessant, es ist auch angenehm geschrieben und leicht verständlich, ohne dabei anzunehmen, dass der Leser ’ne hohle Nuss ist.
Irgendwie war das auch Rainer Maria Schröders Monat bei mir – jetzt da seine Abby-Lynn-Reihe von cbj neu veröffentlicht wurde, musste sie natürlich auch bei mir einziehen, und zwei Bände der Reihe sind bereits gelesen. Ganz so sehr begeistern wie damals können sie mich nicht, aber es ist ja auch mehr als sieben Jahre her, dass ich die Bücher kennengelernt habe; außerdem genieße ich sie trotzdem.

Das eigentliche „Highlight“ des Monats ist aber, dass ich mich nach Jahren mal wieder den Mangas zugewandt habe. Es gab mal eine Zeit, da habe ich nichts anderes gelesen, aber von einem Tag auf den anderen hatte sich das wieder geändert. 100% Buch, 0% Manga. Zwischendurch habe ich die eine oder andere Reihe wieder angelesen (meistens abends, wenn mir langweilig war – die Bände sind ja immer schnell durch), und bei drei Serien kamen sogar jeweils ein neuer Band dazu. Die Bilanz? Death Note 13 hab ich immer noch nicht gelesen, nach Princess Ai 4 hab ich das Ganze doch nicht weiterverfolgt, aber Ludwig Revolution 4 hab ich immerhin gelesen. Mal abgesehen davon, dass ich ab und an mit dem Gedanken spielte, mir auch Sailor Moon zuzulegen, herrschte da wirklich tote Hose.

Dann aber taucht bei Rishu mal eben der Name „Keiko Suenobu“ auf, welche zufällig die Autorin meiner absoluten Lieblingsreihe „Life“ ist, welche unverschämterweise nach 12 Bänden abgesetzt wurde. (Mein Glück bestand darin, dass ich bereits das J-Dorama kannte und ich zumindest eine Version kannte, wie die Geschichte ausgeht.) Hierzulande wird nun eine weitere Reihe von ihr – „Limit“ – veröffentlicht, in der Jugendliche ein Busunglück überleben, in der Wildnis nun aber sich selbst überlassen sind. Das Brisante: Eine der Schülerinnen wurde beständig gemobbt und in den anderen sieht sie Mittäter, denen sie nun ihre gerechte Strafe zukommen lassen kann – weswegen sie sich auch eilig die einzig vorhandene Waffe unter den Nagel gerissen hat. Gesehen, gekauft und bei der Gelegenheit konnte ich es mir nicht nehmen lassen, auch mal wieder nach „Life“ zu recherchieren. Und wie sich herausstellte, wurde die Reihe zumindest in Frankreich vollständig übersetzt. Mein Französisch hält sich zwar arg in Grenzen, aber so viel Text ist es ja nicht, deswegen:
Keiko Suenobu
(Fun Fact: Die französischen Manga haben tatsächlich Schutzumschläge, darunter ist das Coverbild nur noch mal in Pink zu sehen. Was auch immer.)

Advertisements

16 thoughts on “November 2012

  1. Das mit deinem Chamäleon tut mir Leid :(
    Ich musste meine Meersau vor sechs Wochen auch einschläfern lassen, hab aber seit gestern einen neuen kleinen Begleiter :D

    Die neuen Sailor Moon Manga gefallen mir irgendwie nicht. Ich finde die Übersetzung so doof gemacht, da die Namen und Sprüche noch die aus dem Original sind…
    Die erste Ausgabe ist allerdings sauteuer. Ich Trottel hab die komplette Sammlung damals fürn Appel und nen Ei weggegeben ^.^

    • Und mir das mit deinem Meerschweinchen. ):
      Aber der neue Begleiter sah ja erst mal auch sehr putzig aus! :D Gluckert er/sie auch brav vor sich hin? x)

      Ist sie das? :0 Gut zu wissen, ich hab da gar keine Ahnung. Damals hab ich nur immer mal den Anime gesehen und das war’s dann auch schon.
      Tja, hinterher ist man immer ein bisschen schlauer. xD

      • Mein neuer Schweinejunge ist noch etwas schüchtern und traut sich nur nachts aus dem Häuschen. Aber das gewöhne ich ihm noch ab ^.^
        Ich wollte zuerst auch kein neues Tier, aber ganz ohne Haustier zuhause fand ich es dann doch blöd. Schön, dass du mit Frieda auch eine neue Begleiterin hast :D

        Den Anime kannte ich auch, daraufhin hatte ich mir die Manga gekauft und später in meiner Ich-bin-zu-erwachsen-dafür-Phase wieder verkauft. 1-2 Jahre später war die Auflage vergriffen und plötzlich ein kleines Vermögen wert xD

        Aber wie Stephie schon schreibt, die neue Auflage ist doof gemacht. Die Sprüche sind auf Englisch und Bunny heißt z.B. Usagi.
        Wenn es schon ne deutsche Auflage sein soll, dann sollen sie doch auch die deutschen Namen nehmen -.-
        Auch die Aufmachung mit diesen schlichten weißen Taschenbüchern gibt wenig her :(

      • Aw, wie süß. <3 Aber die Zutraulichkeit kommt ja eh mit der Zeit. :)
        Wenn man's einmal gewöhnt ist, ist es (plötzlich) ohne wirklich blöd. Ich hab mich die ersten Tage noch selbst dabei erwischt, wie ich abends das Fenster zulassen wollte, weil Jamie ein offenes Terrarium hatte und es ihr dann zu kalt geworden wäre, dabei war das mittlerweile ja egal. ^^' Außerdem ist's mit Begleitung doch viel lustiger. :D

        Für's nächste Mal weißte Bescheid, die neue Auflage ist irgendwann auch wieder alt. XD (Und die Buchserien werden irgendwann bestimmt auch mal Klassiker!)

        Usagi fänd ich jetzt nicht so schlimm (ist ja der "originale" Name, oder?), aber Englisch wirkt ja wirklich extrem deplatziert.
        Ich find zumindest die neuen Cover recht schick. Irgendwie dezent und kitschig zugleich. xD

  2. Oje, das mit deinem Chamäleon tut mir wirklich echt leid. Was fehlte ihr denn?

    Bei Sailor Moon kann ich Sandra nur zustimmen. Ich kaufe sie mir jetzt trotzdem alle, aber dass sie die Reihe neu übersetzt haben, finde ich furchtbar. Die haben die Sprache total auf jugendlich gemacht, was sie früher nicht war und viele Sprüche sind auf Englisch. Das wäre an sich ja nicht schlimm, aber alte Fans haben das natürlich alles auf Deutsch im Kopf und da geht einfach das Feeling verloren.

    • Der Arzt tippt auf Legenot. Chamäleons produzieren auch ohne sich gepaart zu haben Eier; wenn sie die nicht vergraben können, legen sie sie aber nicht, was tödlich endet und, wie wir jetzt erfahren haben, eine der häufigsten Todesursachen bei weiblichen Chamäleons ist. Das Bittere ist, dass es hätte verhindert werden können, wenn es einem zu Beginn einfach mal deutlich gesagt wird. Selbst in meinem „schlauen“ Buch steht darüber fast gar nichts geschrieben und die zwei, drei kurzen und wenig detaillierten Stellen weisen nicht wirklich darauf hin, dass es was Ernstes ist.

      Auf Englisch? xD Ich mein, ich quassel auch manchmal Englisch vor mich hin, aber ich studier die Sprache, da kann man sich das schlecht abgewöhnen. Aber das ist ja wirklich was ganz anderes. xD

  3. Auch wenn ich selbst schon ewig kein Haustier mehr hatte, weiß ich noch genau wie traurig ich damals war, als mein Hamster plötzlich nicht mehr da war. Aber schön, wenn dir die kleine Frieda da über den Verlust weg hilft. Finde die ja total putzig. Irgendwann komm ich dich mal besuchen! :D (aber natürlich nicht nur wegen Frieda :P)

    Die franz. Mangas sehen ja mal geil aus. Richtig schick. Mich schreckt bei Mangas ja allgemein immer sehr der Preis ab. Also gerechtfertigt ist er ja (falls der Manga gut ist), aber was man so bezahlt für so kurze Lesezeit. Wobei ich es zB total toll fand dass ich mit dem Manga von Soulless mal so nen fixen ReRead machen konnte :D Limit klingt sogar echt gut… aber NEIN, ich fange nicht auch noch mit Mangas an XD

    • Ich wollt ja erst gar kein neues Haustier, aber Mütter wissen am Ende doch am besten, was gut für die Kinder ist. :D Wobei es schon wieder so schwer war, zu entscheiden. Die hatten nämlich ein weiteres Weibchen da und das war auch richtig niedlich. >.< Allerdings war sie etwas kräftiger, hatte ein lebhafteres Grün und keine Pigmentfehler – da denke ich, dass sie eher ein neues Zuhause findet und Frieda durfte mit.
      Nur zu! Für Besuch ist hier immer Platz, egal warum er kommt. ;)

      Der Preis ist teilweise echt heftig – es gab ja mal schöne Zeiten, als sie nur 5€ kosteten, das fand ich noch annehmbar. Die Regel sind jetzt ja eher 6,50€ oder gar 7,50€ – bei letzterem kräuseln sich bei mir auch die Fußnägel hoch. Der Einzige Manga, bei dem mich das nicht gestört hat, ist Death Note, aber der hat vergleichsweise viel Text, so dass man da wirklich eine Weile dran liest.
      An die Möglichkeit hab ich ja noch gar nicht gedacht. xD Aber wenn's "getreu" umgesetzt wurde … ja, eigentlich ein ziemlich schlauer Verwendungszweck!
      Limit wären übrigens nur sechs Bände, also gar nicht sooo viel. ;D

      • Erinnere mich nochmal an Limit, wenn mein Sub unter 50 oder so ist XD
        Death Note hatte ich auch schon mal im Kopf…aber habs auch aus den gleichen Gründen wieder verworfen^^

      • Mach ich; vorausgesetzt es stellt sich nicht als doofe Reihe heraus. xD
        DN macht auch nur bis zu einem gewissen Band Spaß, danach wird’s langweilig. ):

  4. Oh nein, das mit Jamie tut mir furchtbar leid :((( Ich mochte das Tier wirklich gern, auch wenn ich es immer nur auf Fotos bestaunen konnte. Och menno *Keks zuschieb* Aber trotzdem ein herzliches Hallo an Frieda :)

    • *mümmelt den Keks*
      Tja, bei Jamie (blödes GoT, ich will ständig Jaime schreiben!) reichte schon ein Blick und schon war man dahin. ;) Aber nun ja, wann laufen die Dinge schon so, wie man sie gerne hätte? ):
      Ich richt’s ihr aus, sobald ihr Licht wieder angeht! ;D

  5. Ich HASSE dich für die französischen Life Ausgaben T____T Ich muss wohl mal meinen Langenscheidtkurs Französisch ausbuddeln und fix die Sprache lernen (haha).

    Und ich muss auch mal meinen Senf zur neuen Sailor Moon Version abgeben XD Ich find die neuen Ausgaben total schick (die neuen Bilder, hach <3) und freue mich, dass es neu übersetzt wurde. War ja auch eine der Voraussetzungen dafür, dass die Serie überhaupt wieder erscheinen durfte. Im Prinzip hat der Verlag diesmal alles richtig gemacht, denn sonst schreien die Fans immer nach einer originalgetreuen Umsetzung. Also hat Egmont halt die Namen und Sprüche im Original (im japanischen sind die Sprüche ja auch auf englisch) gelassen. Das einzige, was dazwischen funkt, ist halt der Sailor Moon Nostalgiefaktor, weil damals alles übersetzt wurde. Ich mag beides <3

    • xD Ich glaub, Grundkenntnisse reichen da echt, also los, man hat als Student doch angeblich zu viel Zeit! :D

      Ach, im Original sind die auch Englisch? oO Stell ich mir erst recht komisch vor, aber gut. xD Wobei’s da echt auch auch bisschen schwierig ist, mit Problemen hätte man ja auch rechnen können (s. Nostalgiefaktor). So als Sailor-Moon-Nichtleser hätte ich also gute Chancen, dass es mir nix ausmacht? ;D
      (Wie viele Bände kriegt das insgesamt eigentlich?)

      • Das muss ein anderer Studiengang sein. Zeit, haha.

        Wegen Sailor Moon guckstu hier: http://www.youtube.com/watch?v=o6HAHogcHFI Ja, wenn du die alte Serie und die alte Übersetzung nicht kennst, dann dürfte dich das eigentlich nicht stören ^^
        Sind schon alle 12 Bände raus, damit ist fertig. Dazu gibts jetzt noch die zwei Kurzgeschichtenbände, die sind auch schon erschienen und als nächstes kommt dann Sailor V – auch mit zwei Bänden :-)

      • x)

        Na toll, jetzt führte ein Video zum anderen (häng gerade an einem langen mit allen Verwandlungen xD), und jetzt hab ich ersten doch mal wieder Lust auf die Serie und sowieso auf den Manga. ): (Aber Zeit. Und Geld!)
        Lustigerweise musste ich es fünfmal sehen, um das Englische wirklich wahrzunehmen. xD

        Aber ist echt schon wieder so viel erschienen … irgendwie kommt’s mir immer noch so vor, als hätten die ersten erst vor kurzem die ersten Bände auf Goodreads hinzugefügt. xD

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s