Februar 2013

Anwesend:
Soulless, Gail Carriger | Limit 3, Keiko Suenobu | Scarlet, Marissa Meyer | Etiquette & Espionage, Gail Carriger | House Rules, Chloe Neill | Gefährliche Sehnsucht, Rachel Caine | Mein fahler Freund, Isaac Marion

Es fehlt:
The Forsaken, Lisa M. Stasse

Dafür, dass ich den Monat über Hausarbeiten/-klausuren/-aufgaben schreiben musste, hab ich gar nicht so wenig gelesen – am Ende wird’s noch mehr sein als ich im März lesen werde, weil nun die Leipziger Buchmesse UND die HobbitCon anstehen. Na mal sehen. xD
Mit der Ausbeute bin ich soweit aber zufrieden, zumal zwei sehnlichst erwartete Fortsetzungen dabei waren, auch wenn keine so überzeugte wie erhofft. Was nicht heißen soll, dass sie schlecht waren, alle Bücher haben mir wenigstens ein bisschen gefallen, nur „Limit 3“ war etwas mau. (Werd trotzdem weiterlesen, weil … Keiko Suenobu.)

Aber „Scarlet“ erschien mir ein wenig langsamer als „Cinder“, auch wenn es mir trotzdem gut gefiel und ich regelmäßig Fangirlanfälle hatte; das kann ich bei „House Rules“ leider nicht behaupten, da das Buch es für meinen Geschmack etwas zu ruhig angehen lässt. Dass es wieder „politischer“ wird, war klar, aber wenn man dann den fantastischen Vorgängerband noch im Gedächtnis hat … ein ähnliches Problem ergab sich bei „Gefährliche Sehnsucht“ (dämlicher Titel): Der Vorgängerband war richtig toll, dieser hier ein bisschen vorhersehbar. Erschwerend kommt hinzu, dass im Klappentext verraten wird, was erst nach 130 Seiten so richtig losgeht. Das macht’s ein bisschen langweilig. (Und mal ehrlich: Welche verdrehte Logik steckt dahinter, so etwas zu machen?)

„Mein fahler Freund“ wurde ein bisschen spontan eingeschoben, aber ich wollt’s unbedingt noch lesen, bevor ich ins Kino gehe, also … letztlich kann ich mich den Lobeshymnen aber nicht ganz anschließen. Sprachlich ist es wirklich toll und ich Sachen Zombiebuch ist es gewissermaßen etwas anderes. Aber wenn ansatzweise eine Story samt Hintergründen und fortschreitender Handlung angedeutet wird, dann will ich das auch haben und eben nicht nur in Andeutungen und „Das passiert jetzt mal eben“-Momenten. xD Die Fortsetzung les‘ ich vielleicht trotzdem.
Die Highlights des Monats waren, neben „Scarlet“, Gail Carrigers Bücher: „Soulless“ und „Etiquette & Espionage“; wirklich sehr schön, da les ich gerne weiter. :D (Warum steht dann in den Rezensionen. xD)

OLYMPUS DIGITAL CAMERA Anwesend:
Limit 3, Keiko Suenobu | Scarlet, Marissa Meyer | Spell Bound, Kelley Armstrong | Frostbitten, Kelley Armstrong | Personal Demon, Kelley Armstrong | No Humans Involved, Kelley Armstrong | Broken, Kelley Armstrong | House Rules, Chloe Neill | Gefährliche Sehnsucht, Rachel Caine | Mistle Child, Ari Berk | The Eternity Cure, Julie Kagawa

Achtung, Buch abzugeben!
Ich hab vom Verlag das Buch „Gott an der Tankstelle: Himmlische Begegnungen im Alltag“ von Manfred Entrich erhalten. Vor einigen Jahren hatte ich schon mal eines seiner Bücher rezensiert und gemerkt, dass es wirklich nichts für mich ist – ich kann mir aber gut vorstellen, dass jemand, der dem Glauben etwas eher zugeneigt ist als ich (oder schon mal nicht so abgeneigt xD), mehr damit anfangen kann. Ich werde es also definitiv nicht lesen; wenn es aber jemanden von euch anspricht und ihr es für den Verlag rezensieren möchtet, dann meldet euch bitte! :)

Ansonsten: Kann ich behaupten, Crini sei Schuld? (Wie immer.) Ohne sie hätte ich die billigen Angebote für Kelley Armstrongs Bücher doch gar nicht gesehen. Aber nein, ich bin ja selbst Schuld und das Ergebnis kann man schön bunt hier sehen. Und irgendwann les ich das alles auch noch.

Leseliste OLYMPUS DIGITAL CAMERA Ihr immer mit euren Leselisten, jetzt hab ich auch eine, harhar! Nein, nicht immer, aber für den März gibt’s bereits einen Haufen Bücher, den ich – theoretisch- lesen will, da bietet sich das ja mal an.
Ich hänge bereits an „The Eternity Cure“ von Julie Kagawa; hat zwar noch ein bisschen Zeit, aber ich lese solche Rezensionsexemplare gerne gleich.
Als nächstes steht Laurie Pennys „Fleischmarkt“ an, das ich bereits vor einem Monat aus der Bibliothek ausgeliehen, bisher aber nicht angerührt habe, dabei ist es wirklich nicht dick. Ein Glück, dass die SLUB (okay, ich muss es ausschreiben: Sächsische Landes-, Staats- und Universitätsbibliothek <3) nicht so streng ist wie die Städtischen und man ein Buch mit etwas Glück auch mal ein Vierteljahr oder länger behalten kann. xD

Folgen soll "Rubinrot" möglichst vor dem Kinofilm und außerdem für die Leserunde bei Goodreads. (Da steht auch "Requiem" von Lauren Oliver an, aber das muss ja erst mal ankommen. xD) Irgendwann dann auch "Changeless", weil Gründe. <3 Mal sehen, ob ich diesen Monat tatsächlich dazu komme, "The Lord of the Rings" zu lesen (und zu beenden!). Ich hoff's, aber … we'll see.

Das war’s auch schon für Februar, der war ja mal wieder weg wie nichts. Bei den Challenges war ich … nun, nicht erfolgreich. Meine bei den Monthly Themes angegebenen Bücher habe ich alle gelesen – bis auf „The Lord of the Rings“. Hab zwar ein paar popelige Seiten gelesen, aber das war’s dann auch wieder. Beim SuB-Abbau Extrem sind sogar drei Bücher dazugekommen – da hätte ich ja fast das Gegenteil von meinem eigentlichen Ziel erreicht, haha. v.v Aber noch ist das Jahr nicht rum, ähem.

Theoretisch wird mein Blog in vier Tagen vier Jahre alt, aber ich hab’s wie immer versemmelt und nichts vorbereitet. Was soll’s. xD Später werd ich endlich 21 (was ich sehr gruselig finde) und zwei Tage später heiratet Darren Shan, yay!
Im März steht eventuell auch endlich wieder eine Miss-Telephone-Runde an. Ich bin ständig am Hadern, welche Bücher rein sollen und welche nicht, zumal sich die Kandidaten ja nicht doppeln sollen. Mal sehen, momentan fehlt hauptsächlich Zeit, aber die gibt’s hoffentlich demnächst etwas mehr. (Auch zum Schreiben von Rezensionen. Wie zu erwarten, hinke ich wieder hinterher.)

Advertisements

6 thoughts on “Februar 2013

  1. Findest du die Farbe von Frostbitten auch so schrecklich? Ich finde das zerstört total das schöne Gesamtbild :D

    Ich finds bei dem Scarlet PB so schade (und auch bei Cinder) dass sie den Titel nicht so schön groß und hochkant, wie beim HC drauf haben. Der ist voll winzig.

    • Ich find Frostbitten gerade cool. :D Bricht zwar wirklich ein bisschen aus, aber es ist so schön silber. *-*

      Mich stört viel eher, dass der Hintergrund bei Scarlet so ganz anders aussieht, aber das ist dann wirklich Jammern auf hohem Niveau. xD Wobei so ein hochkanter Titel definitv schicker ist.

  2. Ich hab Limit immer noch nicht gelesen, aber du machst mir auch nicht wirklich Lust drauf XD
    Dein Subaufbau läuft ja auch geschmeidig, oder? Ich werd mich bald auch wieder in die Reihe der Bücherstapler einreihen, mimimi.

    • Tut mir leid. xD Aber die Geschichte will nicht so wirklich an Tiefe gewinnen, das ist alles so … larifari. Passiert was, neue Erkenntnis, Versprechen sich zu bessern, nächstes Problem; das bringt’s dann nicht so wirklich.

      Aber so richtig! So lange wir noch stapeln können, ist das ja auch nicht so schlimm … hoffe ich. xD

  3. Schöner rückblick und gerade für gefüllte regale hast du ja fleißig gesorgt :D
    Auf changeless freue ich mich auch schon riesig, das muss ich aber auch unbedingt noch kaufen.
    Ach ja, die SLUB. Meine taiwanesische dozentin spricht das immer liebevoll „schlubb“ aus :D

    • Jaha. :D Wenn man ein Talent hat, soll man sich auch drauf konzentrieren, oder?
      Na dann mal los! x) Eine SuB-Leiche wird’s ja definitiv nicht, da kann man ruhigen Gewissens zuschlagen.
      Aw. :D Ich bin ja eh ein bisschen in die Bibo verliebt. <3 Verlaufe mich zwar jedes Mal, wenn ich das Erdgeschoss verlassen, aber egal!

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s