Dezember 2013

gelesen im Dezember anwesend:
Autumn Bones, Jacqueline Carey | A Dance with Dragons, George R.R. Martin | Wolfzeit, Nina Blazon | Ich, Adrian Mayfield, Floortje Zwigtman

Wirklich lesereich war der Dezember ja nicht, was vor allem an „A Dance with Dragons“ lag. An Adrian Mayield hab ich auch eine Woche lang geknabbert, aber beim fünften Band der „A Song of Ice and Fire“-Reihe waren es ganze 18 Tage. Das lag nicht mal daran, dass das Buch schlecht gewesen wäre – eigentlich ist es mit das beste Buch aus diesem Monat –, auch wenn ich anfangs ein bisschen Zeit brauchte, um wieder reinzukommen. Die Handlung plätscherte ein wenig vor sich hin, bis die Fäden wieder gezogen und die Figürchen in Richtung Konfrontation gelenkt wurden. Es ist nicht das stärkste Buch der Reihe, aber besser als der vierte Band. Ich freu mich schon auf das nächste Buch, in dem hoffentlich wieder alle Charaktere anzufinden sein werden.

Alle anderen Bücher haben es in diesem Monat lediglich auf 3,5 Sterne gebracht. „Autumn Bones“ find ruhig, aber toll an und hat sich letztendlich dann doch zu viel Zeit gelassen, während „Wolfszeit“ es wohl insofern schwierig hatte, da ich „Totenbraut“ von Nina Blazon abgöttisch geliebt habe und meine Erwartungen dementsprechend hoch waren. Andererseits war ein möglicher Fädenzieher so offensichtlich dargestellt, dass er es gar nicht sein konnte, was auch einen Teil der Spannung nahm.
„Ich, Adrian Mayfield“ dagegen fing mäßig an, wurde dann aber besser, nachdem mir die Charaktere ein wenig mehr ans Herz wuchsen. 100% warm bin ich noch nicht mit ihnen, aber ich mag Adrians Art und bin gespannt, wie es mit ihm weitergehen wird.

Neuzugänge Dezember anwesend:
Kushiel’s Avatar, Jacqueline Carey | A Long Way Down, Nick Hornby | Extremely Loud & Incredibly Close, Jonathan Safran Foer | Stolen, Lucy Christopher | The Name of the Star, Maureen Johnson | The Tales of Beedle the Bard, J.K. Rowling | Fantastic Beasts & Where to Find Them, J.K. Rowling | Quidditch Through the Ages, J.K. Rowling

es fehlt:
Blackbirds, Chuck Wendig

Ich hab ja schon geahnt, dass Weihnachten mir einen Strich durch die Rechnung zieht (nicht, dass ich was dagegen hätte!) und ich sollte Recht behalten. Die ganze Zeit keine Neuzugänge und dann kam der 24.12.
Gut, „The Name of the Star“ hatte ich vorher ausgeliehen, aber Hannah hat’s mir quasi aufgedrängelt, das ist dann wirklich nicht meine Schuld, oder? Das Buch wird auch gerade brav gelesen und noch hat’s mich nicht ganz begeistert, aber vielleicht wird das noch anders … ein paar Seiten sind ja noch übrig.
Auch „Stolen“ hat sich dank ihr in meinem Regal eingefunden und zwar in der schicken Ausgabe, die so wunderbar zu meinem „The Killing Woods“ passt. <3 Gelesen werden soll's auch dieses Jahr, da ich Einzelbänden ohnehin mal den Vorzug geben möchte. (Ich hab wirklich genügend Reihen am Laufen.)

"Blackbirds" wurde zwischen Weihnachten und Neujahr netterweise kostenlos als Download angeboten und da allesamt so davon schwärmen, kann ich ja wohl kaum Nein sagen, oder? (Allerdings, Reihen … wir hatten das Thema ja gerade.)

Und da waren noch die zwei Damen, die mich beständig mit Fandom-Zeug überhäufen und zudem haufenweise Bücher schenken. (Hach. <3) "A Long Way Down" und "Extremely Loud & Incredibly Close" sind Lieblingsbücher der beiden, von denen ich bisher immer nur gehört habe. Da bin ich schon mal sehr gespannt und zumindest "A Long Way Down" klingt ein bisschen wie ein Manga, den ich vor Ewigkeiten gelesen und sehr gemocht habe ("Go! Go! Heaven!").
Auch Jacqueline Careys Buch und der Schuber mit den HP-Zusatzbüchern stammt von den beiden, weil ich sie mir gewünscht habe. Die Bücher kenne ich genau genommen schon, aber ich möchte Harry Potter wirklich noch mal komplett auf Englisch lesen und da gehören diese Bücher einfach dazu. Abgesehen davon sieht der Schuber toll aus, und ich liebe diese Büchlein – besonders "Quidditch Through the Ages". Die Kushiel-Reihe wollte ich ursprünglich auch mal auf Englisch rereaden, bevor ich weiterlese. Den Plan hatte ich irgendwann über den Haufen geworfen, was nichts daran ändert, dass ich Phèdres Bücher noch einmal lesen möchte. (Nicht zuletzt auch wegen einer erst vor einer Weile entdeckten Kritik einer Leserin, der ich in Sachen Feminismus in der Literatur in der Regel traue – auch Kushiel wurde harsch kritisiert, da angeblich Vergewaltigungen verherrlicht werden. Allerdings hab ich es damals nie so wahrgenommen, auch wenn die Thematik definitiv Konfliktpotential beherbergt. Nun stellt sich mir die Frage: War ich einfach blind, habe ich was vergessen, oder sehe ich es wirklich anders? Dem werde ich hoffentlich bald nachgehen, denn die Bücher habe ich mit ca. 16 gelesen, was eine Weile her ist. Sollte es in der Tat so sein, wäre ich sehr enttäuscht, allerdings lief mir so etwas in keinem anderen ihrer Bücher über den Weg – auch nicht im vierten Kushiel-Band –, weswegen ich recht zuversichtlich bin.)

Das schreit doch geradezu nach SuB-Aufbau, oder? Denkste! Ich hab vor dem kommenden Jahr meinen SuB ein kleines bisschen ausgemistet und acht Bücher, die ich wirklich nicht mehr lesen möchte, an meine Eltern weitergereicht. Viele waren es nicht, ich komme aber trotzdem auf einen SuB-Abbau von drei Bücher, womit ich mein Monatsziel mal wieder nicht ganz erfüllt habe. Sei’s drum, Hauptsache weniger.

Im nächsten Jahr läuft das mit dem Abbau hoffentlich auch etwas besser. Zumindest in den vorbestellungsreichen Monaten (ganz besonders Februar) hab ich mir vorgenommen, die Finger vom Bücherkauf zu lassen. Ist ja auch nicht so, als käme so nicht genügend an. Eigentlich sollen erst mal Reihen fortgeführt/beendet und Einzelbände gelesen werden. Was nicht heißt, dass ich nie zu einem Reihenauftakt vom SuB greifen werde (und einer ist vorbestellt – Kelley Armstrong lässt grüßen). Mal schauen, wie das so läuft; zu streng sollen die Regeln auch nicht sein. Wenn ich lese, worauf ich gerade Lust habe, mach das doch am meisten Spaß. ;)

Ansonsten hab ich zum neuen Jahr schon alles in der letzten Dezemberwoche gesagt – also lass mal sehen, was du so zu bieten hast, 2014!

Advertisements

24 thoughts on “Dezember 2013

  1. mal schauen, wie lange ich brauchen werde um bei GoT beim 5. Band anzukommen XD
    ohh und den Harry Potter Schuber hätte ich auch eigentlich gerne noch! Aber Beedle the Bard habe ich ja schon im Regal…. mhh XD
    Von Nick Hornby möchte ich endlich mal mehr lesen, ich glaub bisher wars ein Buch. Ich weiß nichtmal mehr wie das hieß XD das war aber eins von den weniger bekannten. Stolen würde mich auch interessieren, das sieht man ja momentan wieder überall irgendwie XD

    • Es geht eigentlich relativ schnell, wenn man sie hintereinander liest. xD Oder jeden Monat eins. :D (Band 4 ist ja auch etwas dünner …)
      Aber du hast eine andere Ausgabe! Ist das nicht Begründung genug? (Ich mein, ich hab bei Darren Shans Vampirsaga bis zu vier Ausgaben des gleichen Bandes, da muss sich niemand vor einer zweiten Ausgabe scheuen.)
      Dann recherchier mal fix nach, welches Buch das war. ;P Aber echt? Ich hab nur gesehen, dass Miss Bookiverse es gerade liest, ansonsten läuft mir das recht selten über den Weg.

      • jaa das ist eigentlich schon ne gute Ausrede XD
        hab grad nachgeschaut, das war 31 Songs! Aber das hat mir echt nur so mäßig gefallen
        genau, bei Booki hab ich das gesehen und auf goodreads noch n paar Leute XD

      • Das ist keine Ausrede, das ist eine B e g r ü n d u n g!
        Sagt mir aber ehrlich gesagt auch gar nichts – welch Überraschung. xD

  2. Ich versuche ja noch dieses Jahr bei Game of Thrones auf den aktuellen Stand zu kommen. Da wird danach zwar das Warten auf die neuen Bücher grausam, aber es wäre mal wieder eine Reihe mit aktuellen Stand.

    Ich, Adrian Mayfield hab ich auch im Regal stehen, aber ich drücke mich noch gekonnt vor dem Lesen. Vielleicht hänge ich es irgendwann mal dran wenn ich noch Zeit und Lust drauf habe, sehe da momentan aber eher das Buch auf dem Stapel Aussortieren xD

    Hach und der tolle Harry Potter Schuber, den will ich mir zum Ergänzung der Reihe auch noch anschaffen. Mal schauen wann ich dazu komme

    • Das klappt bestimmt, ist ja auch noch jede Menge Zeit. :) Und wer weiß, vielleicht kommt 2015 sogar schon der nächste Band! Ist dann ja auch vier Jahre her, dass der fünfte Band erschien, das wäre zeitlich doch ein realistischer Moment. (Zumindest wenn es im November/Dezember erscheint … na mal sehen.)

      Och nein, gibt ihm wenigstens eine Chance! xD Adrian kann ein richtiges Ekel sein, aber manchmal sind seine Gedanken so wunderbar böse, das kann man sich doch nicht entgehen lassen!

      Das neue Jahr – sprich Januar – ist immer gut für solche Dinge! :D

  3. Hehehe, ich freue mich über meinen Beitrag zu den ausgefüllten Regalen :D
    „A Long Way Down“ habe ich vor 7 Jahren oder so mal gelesen, fand das eigentlich ziemlich gut. So schön zynisch. Viel Spaß damit und mit den anderen Büchern :D

    • Das überrascht mich jetzt wirklich gar nicht. xD
      Zynisch klingt wunderbar. Ich mag zynisch – meistens. Den werd ich hoffentlich haben, danke!

  4. Oh, du hast den fünften Band ja als tolles HC *_* Find die riesigen Dinger so toll auch wenn ich dann beim Halten beim Lesen doch froh um meine kleine Ausgaben bin :D
    Mal sehen wann ich mich an den vierten Band mache. Im Moment hab ich schon so viele andere Klopper die ich lesen will.

    • Jaaaa. Ich wollte das Buch damals sofort haben und eine Freundin hatte es mir tatsächlich zu Weihnachten geschenkt. <3 (Und ich Trottel hab's trotzdem erst mal fast zwei Jahre auf dem SuB gelassen …) Es ist aber auch das erste Buch, bei dem ich das Halten doch mal schwer fand. xD Einarmig im Bus ist da etwas … komplizierter und wenn ich es vor mir liegen hatte, ist der Buchrücken immer runder geworden. Das sieht mal Schutzumschlag sei Dank nicht!
      Das große HC ist trotzdem hübscher. x)
      Ach, der vierte hat doch nur irgendwas über 700 Seiten, die sind doch fix gelesen! xD

  5. ASoIaF-Buddy alert ;) ! Jetzt müssen wir uns nur irgendwie die Wartezeit verdiskutieren…

    Ich konnte mit Totenbraut ja gar nicht warm werden, obwohl ich damals auch große Hoffnungen hatte, weil mir Faunblut so gut gefallen hat. Seitdem hab ich auch kein Buch mehr von ihr gelesen (was aber daran liegt, dass ich kein Buch auf dem SuB habe und ich auch nicht das Verlangen verspüre, daran was zu ändern).

    Ich bin ja sehr gespannt, was für eine Meinung du nach dem Reread haben wirst. Das find ich immer äußerst spannend. Oft fallen einem manche Sachen gar nicht auf, weil man in mancherlei Hinsicht einfach ganz und gar ignorant durchs Leben läuft und man erst dafür sensibilisiert werden muss, in dem man sich gerade mit dem bestimmten Thema beschäftigt. So ging es mir ja mit den Hunger Games. Das ist echt verrückt, was man so alles aus einem Roman ziehen kann, wenn man nur weiß, wonach man suchen muss.

    • Wie gut, dass auch bald die dritte Staffel auf DVD erscheint, da gibt’s zumindest etwas „Neues“ zwischendurch zu feiern. xD

      Vielleicht würde ich auch anders drüber denken, würde ich es jetzt noch einmal lesen, aber damals habe ich es abgöttisch geliebt. Ich mochte Jasna einfach sehr und dass man nie genau wusste, ob es nun um richtige Vampire geht oder nicht, fand ich auch klasse. :) Am Ende war ich richtig traurig, dass es vorbei ist, weil ich gerne noch mehr über die Charaktere erfahren hätte. Die gleiche Begeisterung von damals hab ich mir natürlich auch für „Wolfszeit“ gewünscht und das hat garantiert nicht geholfen.
      Auch nicht auf „Ascheherz“? Das spielt sogar in der gleichen Welt wie „Faunblut“, soweit ich weiß! :) „Der dunkle Kuss der Sterne“, das dieses Jahr erscheint, theoretisch ebenso, wie ich erfahren musste. (Oh, und „Zweilicht“ ist wirklich toll, da wird man so herrlich an der Nase herumgeführt.)

      Ich bin da auch sehr gespannt, auch wenn ich natürlich hoffe, dass es für mich sogesehen „gut“ ausgeht. Aber auf manches achtet man wirklich nicht gleich und damals war ich weit davon entfernt, ein allzu aufmerksamer Mensch zu sein. Mich hat zwar die offene Sexualität, die in den Büchern dargestellt wird, schon damals begeistert, aber das heißt ja nicht, dass man alles sieht.

      • Und dann kommt ja auch die vierte Staffel endlich \o/ ! Bin schon so gespannt!

        Ohhhh, ich wusste gar nicht, dass das die gleiche Welt ist. Und vielleicht hab ich mich ein bisschen falsch ausgedrückt: ihre Bücher stehen immer noch bei mir auf den Wunschzetteln, nur ziehe ich dann doch andere Bücher vor, wenn ich was kaufe. Irgendwann werde ich mir auch noch mal ein paar von ihr holen.

        Ich hoffe für dich, dass du es einfach anders siehst und so dein Lesevergnügen nicht eingeschränkt wird. Man muss ja nicht immer alles so empfinden wie andere es sehen.

      • Ich auch, ich auch! Und besonders auf ein Ereignis freue ich mich sehr … x)

        Wusste ich lange Zeit auch nicht, aber scheinbar … ist es so. xD Ich kann da aber nur wiederholen, was andere gesagt haben, aber es wird schon stimmen. :)
        Welche SuB-Marke muss da geknackt sein? ;D

        In vielen Fällen ist es auch wirklich Interpretationssache. Siehe „September Girls“, das von so vielen US-Bloggern als sexistisch bezeichnet wurde, während eine andere Bloggerin meinte, dass es sehr wohl den Sexismus in der Gesellschaft aufzeigt, aber eigentlich ein Plädoyer dagegen ist.
        Und bei Kushiel kann ganz schnell dieser „böse Aspekt“ gesehen werden, aber auch mich machte es immer den Eindruck, als empfinde Phèdre ihre Fähigkeit, Lust am Schmerz zu empfinden, als Segen und Fluch – gerade in Situationen, in denen sie mental nicht sein möchte, die ihr Körper aber akzeptiert. (Das kann noch mal das ganze Feld von „dass mein Körper reagiert heißt nicht, dass ich es genieße“, wenn beispielsweise Vergewaltigungsopfern nachgesagt wird, sie hätten zugestimmt, nur weil ihr Körper „positiv“ reagiert hat. Und dabei wird der mentale Prozess – und das Fehlen eines verbalen Jas – vollkommen außer Acht gelassen.)
        Ich schweife schon wieder aus … verzeih!

      • Ereignis? Hm, ich weiß jetzt echt nicht, was du meinst … ;) ! Da schmeißen alle sicher ne rieeeesen Party!

        Ähm, … tjajaaaa, ich hab keinen blassen Schimmer. Wenn sie mir mal ganz günstig über den Weg laufen sollten, kann es sein, dass ich sie gleich nehme. Ansonsten reden wir besser nicht von SuB-Marken. Das hieße ja, ich müsste wirklich mal was abbauen und das schaut bei mir ja immer etwas schlecht aus.

        Du kannst mich da bis zum Gehtnichtmehr zuquatschen und ich bin Feuer und Flamme. Als Literaturwissenschaftlerin tau ich bei solchen Diskussionen doch gerade erst richtig auf! Und so langsam glaube ich, dass ich das Buch auch wirklich mal lesen sollte. Ich würde nämlich ganz gerne wissen, was ich denn davon halten würde.

      • Und tanzen und lächeln und sind glücklich. <3

        Okay, also brauche ich auch noch jemanden, der mir einen Roboter baut, der mit Nina-Blazon-Büchern in der Hand immer an dir vorbei läuft … ich sollte mal eine Liste anfertigen.

        Also wenn das das Ergebnis ist, quatsch ich gerne weiter. xD Letzten Endes ist die Kushiel-Reihe auch einfach mal toll geschrieben und zumindest vom vierten Band kann ich sicher sagen, dass er einfach klasse ist. <3 (Die Bücher sind als Mass Market Paperbacks auch recht billig … nur eben auch ziemlich umfangeich. xD)

      • Haha, natürlich! Das wird die Party des Jahres!

        Das darf doch nicht wahr sein! Mensch, du brauchst ja ne ganze Bande evil geniuses, damit die dir deine ganzen Wünsche erfüllen. Aber dagegen hätte ich ja nichts – wenn der Roboter mir die Bücher denn dann auch kostenlos gibt.

        Du redest mit einer ASoIaF-Veteranin. Dicke MMPs sollten für mich jetzt echt kein Problem darstellen xD !

      • Klar sind die dann kostenlos, aber deinem SuB hilft’s nicht unbedingt … was mir dann aber auch wurscht ist. xD

        Ich meinte das auch nur, dass das zu Zeiten des gewollten SuB-Abbaus eher ungünstig ist, weil man doch ein bisschen länger dran sitzt. :D (Weswegen ich den Reread auch ständig aufschiebe. Irgendwann aber!)

  6. Ich glaub wenn ich mit Game of Thrones anfangen würde, sähe meine Statistik in den nächsten Monaten ziemlich langweilig aus. Ich würde nämlich sicherlich ewig brauchen, nicht nur 18 Tage XD Extremely Loud and Incredibly Close möchte ich dieses Jahr auch gerne lesen, ich fand den Film so toll. Vielleicht sollte ich mir mal eine Leseliste über das Jahr machen o_O

    • Wir könnten dich dann auch für eine kurze Zeit nur mit den Büchern und genügend Essen einsperren, dann sind die bestimmt ganz schnell gelesen. xD
      Na, dann mal auffi! Leselisten sind toll. Okay, eine richtige hab ich auch nicht, aber ich hab einen ungefähren Plan, was ich dieses Jahr gerne lesen möchte und wann es auch zeitlich ganz günstig wäre.

  7. Stolen ist sooo toll (aber da solls eigentlich auch einen zweiten Teil geben, sie kommt nur irgendwie nicht zum Schreiben). Ich bezweifle ja mittlerweile, dass ich GoT irgendwann mal abschließen werde…

    • Das sagen ja alle. xD Aber eine Fortsetzung? D: Ich bin ja erst auf Seite 45, aber ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. xD Das würde ja … irgendeine Zukunft für Ty und Gemma bedeuten? Das möchte ich nicht. >:

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s