März 2014

gelesenanwesend:
Pretty Guardian Sailor Moon 1-7, Naoko Takeuchi | 151 Days, John Goode | Blue Is the Warmest Color, Julie Maroh | 10 Things I Hate About You, David Levithan | Are We There Yet?, David Levithan | Boy Meets Boy, David Levithan | The Maze Runner, James Dashner

Verspätet stürzte ich mich dann auch mal ins Sailor-Moon-Fieber. Seltsamerweise lese ich die Reihe fleißig weiter, obwohl ich gar nicht mal so begeistert bin. Teilweise ist es spannend, über große Strecken aber auch viel zu melodramatisch und die Charaktere viel zu erwachsen für ihre angeblichen 14 Jahre. Gefesselt bin ich trotzdem irgendwie … weswegen ich im April auch die restlichen Bände holen und dieses Kapitel abschließen werde.

Ohnehin war es ein Monat des Aufdenzugaufspringens? David Levithan lieben viele ja schon seit Ewigkeiten und nachdem mir „Two Boys Kissing“ so gut gefiel, mussten gleich ein paar mehr (unverschämt günstige) Bücher her. Über die Prosaversion von „10 Things I Hate About You“ bin ich zufällig gestolpert, aber allzu toll war’s nicht. Im Grunde wurde das Filmskript nur ausformuliert, so schnell und oberflächlich geht alles vonstatten. Ist also wirklich nur etwas für Hardcore-Fans.
Auch „Are We There Yet?“ konnte mich nicht überzeugen. Vielleicht liegt’s daran, dass Roadtrips nicht so wirklich meins sind. Das Buch hatte seine schönen Momente und war okay, mehr aber auch nicht. Viel besser gefiel mir da schon „Boy Meets Boy“. Toll fand ich, dass es nicht nur um Homosexualität, sondern auch um Trans- und Bisexualität ging –

– was mich auch zu „Blue Is The Warmest Color“ bringt, ein Titel, der seit der Verfilmung auch in vieler Munde ist. Es wird zwar nie direkt gesagt, als was sich die Protagonistin Clémentine identifiziert, aber es gibt doch einige gute Argumente dafür, dass sie bisexuell sein könnte; was teilweise wohl vehement bestritten und sie „lediglich“ als Lesbe gelesen wird. Kein Wunder, dass die Graphic Novel als lesbische Liebesgeschichte beworben wird. Dem kann ich so nicht zustimmen, auch wenn die Beziehung der Protagonistinnen natürlich auf den ersten Blick eine lesbische ist – es sind nun mal zwei Cisfrauen. (Und es gibt ja nur entweder-oder, ja ja ja.) Ganz glücklich bin ich nicht mit allen Handhabungen von Clémentines (und Emmas) Sexualität, einfach weil sie Stereotype „bestätigen“, die weniger einsichtige Menschen als Begründung für ihren Hass nutzen. Realismus hin oder her, im Moment brauchen wir Geschichten, die den Menschen zeigt: Ihr habt Unrecht, lernt endlich dazu! Abgesehen davon ist es aber vor allem künstlerisch eine schöne Graphic Novel – ich werd mich dazu in einer Rezension garantiert noch mal genauer auslassen. ;)

Ganz im Sinne der LGBTQIAP+-Thematik ist auch „151 Days“ das neueste Buch von John Goode über Kyle und Brad, die als schwules Pärchen in einer homophoben Stadt schwer zu kämpfen haben. Leider gefiel mir auch dieses Buch nicht so gut, obwohl ich die Vorgänger geliebt habe. Das liegt zum Großteil an der Art und Weise, wie die Geschichte erzählt wird: Mit ständigen Perspektivwechseln, durch die wie ganze Seiten (ja, Plural) noch mal aus einer anderen Sicht wiederholt werden; teilweise auch Ereignisse aus den vorherigen Büchern und nicht immer ergibt das Sinn. Dadurch tritt das Buch ziemlich lange auf der Stelle – wenn’s mal vorangeht, war’s auch wieder super.

Schlussendlich „The Maze Runner“. Eigentlich wollte ich mit dem Lesen warten, bis der Kindofilm näher rückt, aber nach dem Trailer musste ich doch gleich loslegen. Leider konnte das Buch nicht all die Versprechungen, die mir gemacht wurden, einhalten, aber ich bin doch interessiert genug, um weiterzulesen – das muss aber noch warten, bis der amerikanische Schuber mit allen Paperbacks erscheint. (Da diese Ausgabe ertauscht wurde, macht’s ja nichts, wenn ich Band 1 „noch einmal“ kaufe.)

OLYMPUS DIGITAL CAMERAanwesend:
Pretty Guardian Sailor Moon, Naoko Takeuchi | Birdsong, Sebastian Faulks | Fangirl, Rainbow Rowell | The Nightmare Dilemma, Mindee Arnett

Diesen Monat hat’s nicht so recht geklappt, alle Bücher, die neu dazukamen, auch zu lesen. Gut, Mangas zähl ich sowieso nie zum SuB (die sind in einer halben Stunde gelesen), aber der Rest sind ja Bücher und ich kann’s weder auf die Buchmesse noch auf meinen Geburtstag schieben. Bei ersterer war ich nicht, und zweiterer führte „nur“ zu „Birdsong“ (und Julie Marohs Graphic Novel, aber die ist ja schon gelesen). Alle anderen Bücher wurden durch eigenes Verschulden bestellt oder ausgeliehen und dies ist das Ergebnis. Ich hab das vage Gefühl, dass es im April ähnlich wird. Da steht noch eine Bestellung an, die dezent größer ist, aber in diesem Fall kann ich leider nicht widerstehen … allerdings hat der April bei mir auch die Tendenz, ein lesereicher Monat zu sein. Mal sehen.

Als ich nicht lesen konnte, zog sich der März ewig hin und dann war er auf einmal vorbei. So viel konnte ich dann auch nicht lesen (alle gelesenen Bücher wurden frühestens am 17.3. angefangen), weil ich ständig auf Arbeit musste, was wiederum zu langen Nächten mit Büchern führte, und damit für Dauermüdigkeit sorgte, da nie wirklich die Möglichkeit zum Ausschlafen bestand. Ein Teufelskreis. xD
Das Ergebnis: SuB-Aufbau von einem Buch. Eigentlich zwei (ist beides verschmerzbar), aber ich hab „Requiem“ von Lauren Oliver jetzt endgültig aussortiert. Ich werd meinen SuB demnächst vielleicht mal etwas gründlicher ausmisten, aber zumindest bei dieser Reihe habe ich gemerkt, dass mich die Geschichte absolut nicht mehr interessiert. Also weg damit.

Ein wichtiger Punkt für den April steht schon: endlich mehr Rezensionen schreiben „1984“ beenden. Ich hab Ende Februar knapp die erste Hälfte gelesen, dann für ein anderes Buch unterbrochen … und bis heute nicht weitergelesen. Ich bezweifle aber, dass das Buch und ich noch große Freunde werden.
(Danach kommen dann die Rezensionen. Theoretisch.)

Advertisements

14 thoughts on “März 2014

  1. Sailor Moon hab ich bisher gar nicht gelesen. Ich hatte zwar versucht, diesmal mit der Serie mitzukommen, aber da hab ich Anfang des Monats den Faden verloren. So schnell kanns gehn. Vielleicht schaffe ich es dann mit dem Remake.

    Schade, dass 10 so unausgegoren war. Dabei fällt mir ein, dass ich den Film dringendst mal wieder schauen sollte :D !

    Nightmare Dilemma hab ich bisher auch noch nicht geschafft. Hoffentlich ist das wieder so süß wie der erste Band.

    • Steig doch einfach wieder ein! :D Die Serie hat so viele Fillerfolgen, da fällt es wahrscheinlich kaum auf, wenn di einen Monat verpasst. xD Und der Rest lässt sich mit Wikipedia füllen.

      Schade fand ich’s auch. Selbst mit exakt der gleichen Story hätte das Buch ja sehr witzig sein können, wenn es gut ausgearbeitet gewesen wäre, aber nee … wenn du es trotzdem mal lesen willst, kann ich es dir ausleihen! :D
      Das kann bestimmt auch gut parallel zum Film gelesen werden. xD

      Hoffe ich auch, auch wenn ich über eine sehr negative Rezension gestolpert bin, die mir ein bisschen die Lust genommen hat. Aber ich lass es erst mal draußen auf dem Lesestapel, irgendwann kommt die Lust schon wieder.

      • Ich bin einfach dazu übergegangen, wieder bei Youtube zu schauen. Bin mittlerweile auch schon ein bisschen weiter gekommen, aber viele Folgen kann man davon ja nicht am Stück schaun. Das halten meine Ohren nicht aus xD !

        Awww, danke! Da werde ich vielleicht mal drauf zurückkommen. Das war ja wirklich mein absoluter Lieblingsfilm zu Teenyzeiten.

        Oh, oh, wirklich? Das ist ja doof! Damit hab ich mich noch gar nicht außeinandergesetzt. Hoffentlich finde ich das nicht auch so. Das soll doch eigentlich ein ganz herzallerliebster guilty pleasure read sein.

      • Da hast du vollkommen recht. xD Die drei Folgen, die immer laufen, sind sogar manchmal zu viel für mich. xD Mittlerweile spul ich den ganzen Nebenkram immer voll, bis entweder Haruka oder Makoto auftauchen (besonders Haruka; hach ja, ich bin verliebt!) oder die Story mal wieder vorangeht. Hab schon Folgen komplett in 4-facher Geschwindigkeit geguckt, weil absolut nichts passiert. xD

        Sag einfach Bescheid, wenn ich’s dir mal schicken soll :D

        Die Rezensentin fand den ersten Band zugegebenermaßen aber auch nur okay, vielleicht haben wir da ja Glück. :D

  2. Mensch, jetzt hast du schon die halbe Reihe Sailor Moon durch und ich hab immer noch nicht angefangen XD Dafür versuche ich aber auf Viva dran zu bleiben.

  3. Blue is the warmest colour klingt richtig interessant! Bin auf deine Rezi gespannt :)
    Ach Sailor Moon <3 So viele Erinnerungen! hab ja angefangen die Serie auf Viva zu schauen, aber weil ich so viel lernen muss momentan, komm ich da gar nicht mehr so richtig mit :/
    Schade, dass Are we there yet? nichts für dich war :/ Das will ich unbedingt noch lesen, die Ausgaben sehen nebeneinander, also mit Boy Meets Boy echt toll aus <3
    Und: Fangirl Fangirl Fangirl <3

    • Ist auch interessant! Die Rezension wird aber wohl noch etwas auf sich warten lassen. Bin mit meinen Rezensionen zwar mittlerweile auch in 2014 angekommen, aber da steht noch einiges aus, was vorher geschrieben werden soll. *hust*
      Zur Not gibt’s die ja eh alle irgendwo online. :D Und bald gibt’s die neue Serie!
      Das lag zum Großteil aber echt an mir, glaub ich. Roadtrip sind einfach nichts für mich (bzw. nur sehr, sehr, sehr selten); auch ein Grund, warum ich bspw. nie „Tschick“ lesen werde. xD Und schick sieht’s ja trotz allem aus!
      Ein Fangirl fangirlt über „Fangirl“, hehe.

      • XD ach ich kann warten *wart*
        ja schon, aber bis ich mal die Zeit habe das nachzuholen….aber auf die Neuauflage freue ich mich total! :)
        Ach doch ich lieeeebe Roadtrip Bücher <3 Pfff, dabei ist Tschick so gut :p Ne Ahnung, woran das liegen kann, dass du mit denen nicht so gut auskommst?
        omg. Wir haben die Meta-Ebene erreicht XD

      • Tasse Tee gefällig? Kann schließlich dauern.
        Ach, die Folgen laufen ja nicht weg, und die meisten können eh übersprungen werden. xD Bin aber sehr auf die Neuauflage gespannt! Vor allem darauf, ob sie genauso alles falsch macht, was der alte Anime in den Sand gesetzt hat, oder ob sie sich wirklich eher an den Manga halten.
        Hm, nee. xD Vielleicht bin ich zu stumpf? Aber ich bin auch eine andere Art Reisende … ich nutze Fahrten nicht dazu, um mein Leben zu überdenken, ich lese lieber ein Buch und vor Ort entspanne ich und lenke ich mich ab. Über mein Leben mach ich mir ’nen Kopp, wenn mich der Alltag wiederhat. Von daher fehlt mir wohl einfach ein Stück weit das Verständnis für die Bücher.

  4. Von David Leviathan habe ich außer Will Grayson, Will Grayson noch nichts gelesen – aber ich will das unbedingt mal nachholen xD. Und Fangirl sollte ich auch bald bekommen xD.
    The Maze Runner hat mir auch nicht so gefallen, endlich stehe ich nicht mehr komplett alleine da! ^^ Und die Reihe war insgesamt nicht so berauschend, das Ende war irgendwie so unbefriedigend… Aber ich wünsche dir auf jeden Fall noch viel Spaß!

    • Irgendwann, irgendwann … das Mantra kennen wir ja alle irgendwie. xD
      Beim Ende mache ich mir schon Sorgen, das hatte ja auch einigen Fans der Bücher nicht wirklich gefallen, wenn ich mich recht erinnere. Aber mal sehen! Danke. :D

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s