Nimona | Noelle Stevenson

balken_blau Nimona

Genre: Graphic Novel, Fantasy
Verlag: Harper Teen
ISBN: 978-0-062-27822-7
Preis: £7.99
Erscheinungsdatum: Mai 2015
Format: Paperback

Goodreads

Nimona is an impulsive young shapeshifter with a knack for villainy. Lord Ballister Blackheart is a villain with a vendetta. As sidekick and supervillain, Nimona and Lord Blackheart are about to wreak some serious havoc. Their mission: prove to the kingdom that Sir Ambrosius Goldenloin and his buddies at the Institution of Law Enforcement and Heroics aren’t the heroes everyone thinks they are.

But as small acts of mischief escalate into a vicious battle, Lord Blackheart realizes that Nimona’s powers are as murky and mysterious as her past. And her unpredictable wild side might be more dangerous than he is willing to admit.

Content Note:
Die Geschichte wird ab und an mal etwas blutiger/brutaler, ohne jedoch explizit zu sein.

Diversity-Check:
Die Hauptfiguren sind alle ziemlich hellhäutig gezeichnet, was bei Graphic Novels/Comics vieles heißen kann, aber Lorbeeren, wo keine notwendig sind, müssen ja auch nicht sein. Zwischendurch lassen sich aber immer wieder verschiedene Personen of Colour (aber eben nur Nebenfiguren) blicken, eine etwas wichtigere Wissenschaftlerin ist ebenfalls dunkelhäutig. Ansonsten gibt’s ein paar nette Herren, die sich mehr mögen als sie zugeben wollen, einen coolen Schurken (mit Fragezeichen) mit Armprothese (und einigen mechanischen Erweiterungen mehr) und natürlich die gestaltenwandelnde Nimona, die nicht nur zig Wesen mimt, sondern auch mal andere Gender präsentiert (sich aber trotzdem stets als weiblich benennt).

Zum Buch:
Noelle Stevensons Zeichnungen liefen mir zuerst als lustige Comics, unter dem Pseudonym Gingerhaze veröffentlicht, über den Weg. Später schaffte es der Comic Lumberjanes, an dem sie mitarbeitete, auf meine Wunschliste, und auch „Nimona“ hatte ich halb im Blick – ich musste dann aber erst im Laden zufällig noch einmal darauf stoßen, um endlich mal was von ihr mitzunehmen. War eine gute Idee.

Am Anfang hab ich ja noch ein bisschen gezweifelt. Stevensons Zeichenstil mag ich in seiner niedlichen Einfachheit eigentlich sehr gerne – bis dato kannte ich ihn aber nur von kurzen, humoristischen Comics. Würde er also auch mit einer längeren Geschichte funktionieren, und auch in weniger lustigen Momenten? Wie sich herausstellte, hätte ich mir gar keine Sorgen machen müssen. Es hat eine kurze Eingewöhnungsphase benötigt, aber am Ende hat der Zeichenstil nicht nur niedliche Szenen gut bedient, sondern ist auch traurigen und ernsten Szenen nicht schlecht bekommen – auch tragische Momente waren vollkommen greifbar. Letztendlich ist es ja auch so: Farben, Mimik, Körpersprache … all diese Details sind noch immer da und tragen zur Atmosphäre der Geschichte bei.

Diese Sorgen mal beiseite gelegt, Nimona hat mich als Charakter sofort überzeugt. Ich hab mich sofort in ihre mörderische Art verliebt. Sie ist so süß! (Und ja, das lässt sich miteinander vereinen.) Sie tauchte quasi auf und schon hoffte ich, dass die Geschichte für sie ein gutes Ende nimmt. So sicher war das ja nicht immer, schließlich treten Nimona und ihr neuer Boss Blackheart zunächst in den Rollen der Bösewichte auf. Apropos Blackheart: Er und Nimona haben eine ganz wunderbare Chemie miteinander. Die beiden sind bisweilen sehr unterschiedlich, vor allem was Fragen der Moral und Gewaltbereitschaft angeht, aber sie geben ein überzeugend gutes Team ab. Vor allem aber dabei zuzusehen, wie sie sich nach und nach kennenlernen und sich letztendlich auch umeinander sorgen, macht die Geschichte besonders fesselnd.
Gleiches gilt für Blackheart und seinen Erzfeind Sir Goldenloin. Die beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit, die noch immer viel Einfluss auf die Gegenwart hat. Die Sache ist nämlich die: Die beiden waren einst Freunde und vielleicht waren da auch romantische Gefühle im Spiel. (Ich fand es sehr deutlich, aber es wird nie explizit angesprochen.) Heute ist Blackheart angeblich ein Schurke und Goldenloin arbeitet als Held für das Institut. Dieses trifft aber einige sehr zweifelhafte Entscheidungen, und auch Goldenloins Rolle dort wirft einige Fragen auf.

Ein wichtiges Thema ist daher auch das von Moral. Was als recht leichte Lektüre anfängt, erreicht gegen Ende doch noch einige Tiefe. Wer ist gut und wer böse? Lässt sich das so einfach festlegen? Heiligt der Zweck wirklich die Mittel? Welche Opfer sind es wert, gebracht zu werden? Die Fragen sind alle nicht neu und zig Werke haben sich mit ihnen beschäftigt. Aber „Nimona“ macht’s mit rundherum faszinierenden Charakteren und einem Lacher noch dazu.

04

„Nimona“ wirkt auf den ersten Augenblick wie spaßige, leichte Lektüre über angebliche Bösewichte und falsch ist dieser Eindruck definitiv nicht. Das ist aber auch nicht alles, was sich über die Graphic Novel sagen lässt, die im Verlauf der Geschichte auch ernstere Töne anschlägt. Noelle Stevenson hat mich hiermit überrascht, und in Zukunft werde ich mich sicherlich schneller ihren Projekten zuwenden.

balken_blau

„Nimona“ soll auch verfilmt werden, mit Patrick Osborne als Regisseur. Dieser gewann mit Feast 2014 einen Oscar für den besten animierten Kurzfilm.

Advertisements

2 thoughts on “Nimona | Noelle Stevenson

  1. Zu „Nimona“ habe ich den Webcomic gelesen und muss die gedruckte Ausgabe noch unbedingt nachkaufen.
    Mir hat es auch sehr gut gefallen, dass Noelle Stevenson tiefgründigere Gedanken in ihre süße, witzige Geschichte hineinfließen ließ. Nimona und Blackheart waren wirklich ein tolles Team und sie haben sich großartig ergänzt. Ihre Dialoge waren einfach zu schön!
    Dass es einen Film geben soll habe ich noch überhaupt nicht mitbekommen. Muss ich mich gleich mal näher darüber informieren :D

    Liebe Grüße,
    Bramble

    • An mir war das eigentlich auch komplett vorbeigegangen. :D Musste nur was wegen des Buches nachgucken, und da tauchte es in den Ergebnissen mit auf. Freu mich da aber auch schon sehr auf mehr Neuigkeiten!

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s