Archie: The New Riverdale | Waid, Staples, Wu, Fish

balken_blau Archie vol 1
Reihe: Archie Vol. 1
Genre: Contemporary
Verlag: Archie Comics
ISBN: 978-1-627-38867-2
Preis: $19.99
Erscheinungsdatum: März 2016
Format: Paperback

Goodreads

America’s Favorite Teenager, Archie Andrews, is reborn in the pages of this must-have graphic novel collecting the first six issues of the comic book series that everyone is talking about. Meet Riverdale High teen Archie, his oddball, food-loving best friend Jughead, girl-next-door Betty and well-to-do snob Veronica Lodge as they embark on a modern reimagining of the beloved Archie world. It’s all here: the love triangle, friendship, humor, charm and lots of fun – but with a decidedly modern twist.

Zum Buch:
Ich les ja mittlerweile sehr gerne Comics, aber bisher galt das nicht unbedingt für Titel wie Archie – Teenager und ihr Alltag, will ich das? Aber bei Büchern klappt es ja auch ganz gut und besonders ein Argument hat mich dann zum Kauf verleitet: Fiona Staples. Die übernahm allerdings nur die Zeichnungen für die ersten drei Hefte und vorerst werden dann andere Künstler*innen weitermachen. Was wirklich schade ist, da ihr Artwork einiges vom Charme der Geschichte ausmacht. Es macht auch ohne Spaß, aber mit ist’s besser.

Wahrscheinlich das beste Feature der Reihe ist momentan Archie, wenn er mal wieder die 4. Mauer gänzlich ignoriert. Immer wieder wird die Handlung gestoppt, während sich Archie zu uns umdreht und die eine oder andere Sache erklärt, wie wir das vielleicht aus Fernseh-Sitcoms noch kennen. Die Handlung an sich „nutzt“ das aber auch – uns scheint die Handlung vielleicht zu pausieren, aber wenn Archie mitten auf einer Straße stehen bleibt, um uns Leser*innen etwas zu erläutern, kann es schon vorkommen, dass ein Freund ihn aus dem Weg ziehen muss, damit er nicht angefahren wird.

Apropos dieser Freund – sein Name ist Jughead, er ist verfressen, zynisch, um seine Freund*innen besorgt und absolut wunderbar. Kein Wunder, dass er seine eigene Reihe hat. Bei den anderen bin ich noch nicht zu sehr eingenommen, aber das Miteinander der Charaktere ist trotzdem das Lesen wert. Bei Archie und Betty steht sofort die Frage, warum sie sich eigentlich getrennt haben, da sie nach wie vor befreundet sind und auch noch romantisch aneinander interessiert sind, was Staples ganz wunderbar durch kleine Blicke hier und da zeigt. Und, okay, bei Archie muss ich mich einfach sorgen, was er als nächstes anstellt. Der Junge hat es geschafft, Eiscreme abzufackeln, meine Güte.

Ob ich weiterlese, weiß ich noch nicht. Ich mag den Humor und bin gespannt, was da noch so kommt – gilt übrigens auch für Jugheads eigene Reihe, die es mittlerweile gibt. Zu Comics gehört aber auch der Zeichenstil und der hat mich nach den Staples-Heften weniger überzeugen können.

04

„Archie“ startet gut mit einem fantastischen Zeichenstil, einnehmenden Charakteren – allen voran Jughead mit seinem Zynismus – und einer ordentlichen Portion Humor. Ob die weiteren Hefte da mithalten können? Zum Teil bestimmt, aber ich werde Fiona Staples wirklich vermissen.

balken_blau

Advertisements

3 thoughts on “Archie: The New Riverdale | Waid, Staples, Wu, Fish

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s