Pottermore Presents | J. K. Rowling

pottermore-presents

J. K. Rowling hat noch keinen Abschied von der Potterwelt genommen, und so erschienen am 6. September drei Sammlungen kurzer Texte: Short Stories from Hogwarts of Power, Politics and Pesky Poltergeists, Short Stories from Hogwarts of Heroism, Hardship and Dangerous Hobbies und Hogwarts: An Incomplete & Unreliable Guide. Viele der Texte waren einst auf Pottermore zu lesen, manche sollen neu sein – welche kann ich euch beim besten Willen nicht sagen. Die Bücher sind um die 70-80 Seiten lang und für jeweils 2,99€ als eBooks erhältlich. Die Geschichten gibt es bereits in zahlreichen Sprachen, unter anderem auch auf Deutsch.

Ich kann nicht sagen, wie neu alles ist im Vergleich zu Pottermore. Ich hab die Geschichten dort nie zu genau gelesen und wenn ich das recht verstanden habe, sind die älteren Texte dort gar nicht mehr verfügbar. Alle Aussagen sind also im Kontext der sieben Hauptbücher zu verstehen – nur sind sie dahingehend schon recht dürftig. Keines der Bücher bietet gänzlich neue und weltbewegende Informationen, nur Details oder weniger wichtige Elemente. Wiederum anderes ist einfach eine Zusammenfassung dessen, was wir aus den Büchern eh schon wussten. So gibt es hier und da etwas Neues über Dolores Umbridge in ihrem Kapitel zu erfahren (z.B. über ihre Eltern und JKRs Gedanken zu Umbridges Namen), aber da ist auch der Verlauf ihrer Karriere, den wir zum Teil direkt miterlebt haben.

Lohnen sich die Texte also überhaupt? Kommt drauf an. Wenn euch solche Tidbits reichen oder ihr mit ein bisschen Enttäuschung leben könnt, dann los. Vielleicht reichen auch einzelne Bücher, je nachdem wo eure Interessen liegen. Und Vorsicht: Ich will zu vielen Themen jetzt eigene und mehr detaillierte Bücher: Umbridge, die Geschichte Azkabans vor allem bevor es ein Gefängnis wurde, Minerva McGonagall und die politische Entwicklung der Minister*innen für Magie. Da reichen ein paar Seiten hier und da und eine Auflistung der Minister*innen mit ihren groben Eckdaten nur aus, um den ersten Durst zu löschen.

Letztendlich war zwar klar, dass von diesen Titeln nicht zu viel erwartet werden kann, dafür war schon der Umfang zu klein und die Themen zu weitreichend. Trotzdem schaffen es die Titel teilweise, mit ihrer Kürze zu überraschen. Da wird ein neues Thema angekündigt und es klingt, als käme nun etwas mehr dazu, und dann ist es mit einer oder zwei Seiten abgehandelt. An vielen Stellen gibt es Rowlings Gedanken zum Thema, manchmal reicht es da nicht einmal für eine Seite. Wenn euch das reicht, oder die Neugierde immer noch da ist, dann ist es wohl an der Zeit für einen kleinen eBook-Kauf.

Advertisements

6 thoughts on “Pottermore Presents | J. K. Rowling

  1. Ja! Ja! und nochmals ja! Genau so ging es mir auch mit den Büchern. Manchmal erwartet man echt sonstwas von einem angekündigten Kapitel und dann kommt doch nur eine Zusammenfassung. Echt schade (bzw. ärgerlich in Anbetracht des Preises), weil dazwischen ja echt interessante Sachen schlummern, wie Minervas Geschichte oder auch JKRs Gedanken zur Entstehung mancher Namen oder warum sie manche Details in den Büchern nicht untergebracht hat und so.

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s