Every Heart a Doorway | Seanan McGuire

balken_blau everyheartadoorway002

Genre: Fantasy
Verlag: Tor
ISBN: 978-0-765-38550-5
Preis: $17.99
Erscheinungsdatum: April 2016
Format: Hardcover

Goodreads

Eleanor West’s Home for Wayward Children
No Solicitations
No Visitors
No Guests

Children have always disappeared under the right conditions; slipping through the shadows under a bed or at the back of a wardrobe, tumbling down rabbit holes and into old wells, and emerging somewhere… else.

But magical lands have little need for used-up miracle children.

Nancy tumbled once, but now she’s back. The things she’s experienced… they change a person. The children under Miss West’s care understand all too well. And each of them is seeking a way back to their own fantasy world.

But Nancy’s arrival marks a change at the Home. There’s a darkness just around each corner, and when tragedy strikes, it’s up to Nancy and her new-found schoolmates to get to the heart of the matter.

No matter the cost.

Content Note:
Sowohl Bewohner*innen einer magischen Welt, sowie vereinzelte Kinder aus dem Heim sind transfeindlich, was aber stets hintersagt und kritisiert wird.

Zum Buch:
Manchmal ist weniger mehr. Zwar hätte ich bei dieser Geschichte liebend gern einen ganzen Roman gelesen, aber auch in ihrer Kürze kann Seanan McGuires Novella überzeugen.

Es gibt hier viele wunderbare Aspekte – auf noch nicht mal 200 Seiten, in denen wir die fremden Welten nur durch Erzählungen zu sehen bekommen, funktioniert das Worldbuilding. Seanan McGuire achtet auf Details und geht sehr liebevoll mit ihnen um. Ihre Charaktere mögen zurück in der „regulären“ Welt sein, aber ihre Erfahrungen haben natürlich Einfluss auf ihre Empfindungen, ihr Verhalten. Jill z.B. kommt aus einer harschen, grausamen Welt und trägt nur helle Kleidung – da auf dieser Blut besser zu sehen ist. Nancy dagegen war in der Unterwelt und trägt nur schwarz und weiß, da sich die Bewohner*innen dort Farbe erst verdienen müssen. Natürlich ist die Kleiderauswahl nicht das wichtigste bei Charakteren – aber auch das gehört dazu.

Gleiches gilt für die Story: Da ist Drama, da ist Herzschmerz! Ihr mögt einen Charakter nicht? Ihr werdet trotzdem oft mit ihnen fühlen. Wer es eher creepy mag, wird auch nicht zu kurz kommen. Mit Leichen werden allerlei Dinge angestellt, die nichts für seichte Gemüter sind.
Da kann ich der Geschichte leicht verzeihen, dass die Auflösung der Morde nicht die komplizierteste und vor allem recht leicht zu erahnen ist. Letztendlich steht dieser Punkt auch nur scheinbar im Zentrum der Geschichte. Im Zentrum stehen die Kinder, die in einer Welt gelandet sind, in der sie sich endlich zugehörig fühlten – und dann wieder zurück mussten und nun einen Weg suchen, dorthin zurückkehren zu können, wo sie sich wohlfühlen. Im Zentrum steht, deinen eigenen Weg zu gehen, oder wie Nancy es sagte: Niemand darf dir sagen, wie deine Story endet außer du selbst. Und trotzdem werden es nicht alle schaffen, das ist die Tragik des Ganzen.

Außerdem bringt Seanan McGuire nicht nur Diversity in die Geschichte, sie achtet auch hier auf die Details. So zum Beispiel ist Nancy asexuell und, in ihrem Fall, nicht an Sex interessiert – es wird aber betont, dass das nichts mit ihrem Aufenthalt in der Unterwelt (verbunden mit Kälte und Stille) zu tun hat, im Gegenteil: Bewohner*innen der Unterwelt waren in der Regel sexuell sehr aktiv. Oder Kade, der ein trans Junge ist, bei dem betont wird, dass er immer ein Junge war, auch als er sich noch anders präsentieren musste.
In diesem Büchlein steckt Kritik, ein Blick auf das Fantastische, aber auch auf unsere Realität: In der manchen Menschen deutlich mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, während andere hinten über fallen – direkt durch magische Türen in eine andere Welt.

Die besten Nachrichten zum Schluss: Die Reihe geht weiter! Im Juni geht es um die Zwillinge Jack und Jill und ihre Zeit in ihrer (erbarmungslosen, grausamen) Welt. Und ich freue mich sehr, denn Jack war definitiv mein liebster Charakter.

04

Absolute Leseempfehlung! Ein kleines Buch mit viel Inhalt, was will mensch mehr? Na klar, ein größeres Buch mit mehr Inhalt, aber Seanan McGuire braucht gar nicht mehr Platz, um faszinierende Welten zu schaffen und Charakteren Leben einzuhauchen, die in ihrer Vielfalt zu begeistern wissen.

balken_blau

Advertisements

4 thoughts on “Every Heart a Doorway | Seanan McGuire

Und ihr so?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s